7 Tipps gegen Augenringe

So werden Sie die lästigen Schatten los

Tipps gegen Augenringe
Stephan Mischek

Läuft da etwa gerade eine Folge „Walking Dead“? Ach nein, das ist ja gar nicht der Fernseher, sondern ein Spiegel. Und der Zombie, mit dem wir uns konfrontiert sehen, sind wir selber. Dunkle Augenränder können uns wie Untote aussehen lassen und oft trauen wir uns gar nicht aus dem Haus, bevor wir die lästigen Schatten nicht kaschiert haben. Aber wie werden wir sie am besten los? Hier kommen sieben Tipps gegen Augenringe!

Die ersten Tipps gegen Augenringe: Gar nicht erst entstehen lassen!

Tipps gegen Augenringe: Ausreichend schlafen

Ausreichend zu schlafen gehört zu den wertvollsten Tipps gegen Augenringe.

Bei unseren Tipps gegen Augenringe gehen wir zunächst einmal der Frage nach, wie wir direkt verhindern können, dass die unliebsamen Ränder überhaupt entstehen. Los geht’s daher mit Ursachenforschung:

  1. Schlafmangel ist der bekannteste Grund für dunkle Augenränder. Der Hinweis auf ausreichend Nachtruhe gehört daher zu den wertvollsten Tipps gegen Augenringe: Gönnen Sie sich nach Möglichkeit acht Stunden Schlaf. Sind Sie erholt, lässt sich das am nächsten Morgen direkt an Ihrem Gesicht ablesen.
  2. Auch Flüssigkeitsmangel führt häufig zu Augenschatten. Einer unserer Tipps gegen Augenringe lautet daher: Trinken Sie viel – und wir meinen Wasser, nicht Alkohol. Denn der entzieht dem Körper Feuchtigkeit, was sich auch im Gesicht und der empfindlichen Haut unter den Augen negativ bemerkbar macht.
  3. Bewegung tut Ihnen und Ihren Augen ebenfalls gut, also ab an die frische Luft und eine Runde joggen. Das erhöht die Sauerstoffsättigung im Blut, welches dann wiederum heller aussieht – so auch unter der dünnen Haut unter Ihren Augen.

Tipps gegen Augenringe mit Make-up und ohne

Tipps gegen Augenringe: Gurkenscheiben

Das Gurken-Treatment gehört zu den Tipps gegen Augenringe, die jeder schnell und einfach anwenden kann.

Was tun gegen Augenringe, wenn wir sie bereits haben? Wenn sich die Ursachen nicht mehr bekämpfen lassen, haben wir  dennoch mehrere Optionen, um die Augen frischer aussehen zu lassen. Sie können Ihre Augenringe verschwinden lassen, indem Sie sie kaschieren oder natürlich abschwellen.

  1. Concealer richtig anwenden: Bei unseren Tipps gegen Augenringe darf Concealer natürlich nicht fehlen. Tupfen Sie diesen sanft in Form eines Dreiecks. Beginnen Sie dabei im inneren Augenwinkel, arbeiten Sie nach unten weiter und gehen Sie dann zum äußeren Augenwinkel. Anschließend zu den Wangen hin ausblenden. Die Farbunterschiede ihrer Haut werden so viel besser ausgeglichen, als wenn Sie den Concealer direkt unter den Augen entlang ziehen.
  2. Neben Concealer gehört auch die sogenannte Camouflage Creme oder ein entsprechendes Rouge zu den Make-up Tipps gegen Augenringe. Diese Produkte besitzen eine höhere Pigmentdichte als normale Kosmetika und decken zuverlässig ab. Dabei setzen sie auf den Effekt der Komplementärfarbe: Rote Augenränder werden mit grünem Make-up bekämpft, blaue bis lila Schatten mit einem Gelbton.
  3. Bei Tipps gegen Augenringe ist häufig auch von Hausmitteln die Rede. Doch welche helfen wirklich? Probieren Sie doch mal die berühmten Gurkenscheiben auf den Augen, Sie werden verblüfft sein. Denn die Gurke kühlt nicht nur, sondern sorgt mit ihrem hohen Wassergehalt auch für eine ausreichende Feuchtigkeitsversorgung. Augenschatten ade!
  4. Auch Teebeutel gehören zu den beliebtesten Tipps gegen Augenringe. Tatsächlich haben Grüntee und Schwarztee eine abschwellende Wirkung und vitalisieren die Augenpartie. Verfrachten Sie einen benutzen Teebeutel für einige Stunden in den Kühlschrank. Anschließend als Kompresse für rund zehn Minuten auf die Augen tragen und einwirken lassen.

Kennen Sie weitere Tipps gegen Augenringe? Welche haben Sie bereits ausprobiert? Hinterlassen Sie uns gern einen Kommentar unter den Produkt-Tipps.