Acht Tipps für schöne Beine

Mit gepflegten Beinen den Sommer erobern

Acht Tipps für schöne Beine
svenja.woelki

Ob Sommerkleid, Rock oder Shorts: Mit steigenden Temperaturen zeigen wir auch mehr Bein. Schöne, straffe Haut ist da natürlich das A und O. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit ein paar Handgriffen schöne Beine bekommen, die sich sehen lassen können. So fühlen Sie sich in Ihrer Haut wohl und können die warme Jahreszeit in vollen Zügen genießen – egal ob am Strand, im Park oder beim Einkaufsbummel.

1. Bester Trick für schöne Beine: Sport!

Einige haben von Haus aus seidig glatte Beine und ein straffes Bindegewebe. Andere sind von schwachen Gewebe-Strukturen geplagt und wollen Cellulite bekämpfen, um schöne Beine zu bekommen. Doch Veranlagung ist nur die eine Seite der Medaille.

Auch wenn Sportmuffeln diese Erkenntnis schwer fallen wird: Sport ist und bleibt die effektivste Methode für definierte Beine. Das Beste: Dafür müssen Sie noch nicht einmal ein Jahresabonnement im Fitnessstudio abschließen. Sie können unterwegs oder zu Hause mit ganz einfachen Tricks Ihre Beine trainieren. Bis zum Sommer haben Sie noch genügend Zeit, also keine Ausreden! Die erste Übung sorgt sogar für einen knackigen Po.

Übung 1: Treppensteigen – Jeder Gang macht schlank!

Wer am Tag viel unterwegs ist, steht ständig vor der Entscheidung: Treppe oder Rolltreppe? Für schöne Beine ist der Weg zu Fuß selbstverständlich die bessere Alternative. Beim Treppensteigen reduzieren Sie ganz einfach Fett und Cholesterin. Wenn Sie den extra Kick suchen, laufen Sie die Treppenstufen in schnellem Tempo auf Zehenspitzen hoch und runter. Das formt Ihre Unterschenkel! Gewöhnen Sie sich generell an, viel zu Fuß zu gehen. Denn zu langes Sitzen ist Gift für schöne Beine!

Der beste Weg für schöne Beine ist Sport.

Übung 2: Wandkniebeugen

Muskelaufbau als Fundament: Muskeln verleihen nicht nur eine schönere Kontur, sondern regen zusätzlich den Stoffwechsel an. Dadurch werden Kalorien besser verbrannt und Sie sagen der Fettanlagerung den Kampf an.

So geht die Übung für schöne Beine:

  1. Lehnen Sie sich mit dem Rücken an eine Wand.
  2. Stellen Sie Ihre Füße hüftbreit auseinander.
  3. Gehen Sie soweit in die Knie, dass Ober- und Unterschenkel einen 90-Grad-Winkel bilden.
  4. Drücken Sie den Oberkörper an die Wand und stemmen Sie die Hände in die Hüften.
  5. Halten Sie die Position solange wie möglich.
  6. Beine ausschütteln und dreimal wiederholen.

Übung 3: Bein-Streching in der Seitenlage

  1. Legen Sie sich auf die Seite.
  2. Stützen Sie mit der linken Hand Ihren Kopf.
  3. Legen Sie die rechte Hand auf die Hüfte.
  4. Strecken Sie beide Beine aus.
  5. Heben Sie das obere Bein beim Ausatmen an.
  6. Beim Einatmen bewegen Sie das Bein wieder nach unten, ohne es abzulegen.
  7. Wiederholen Sie die Übung 15-20 Mal und wechseln Sie anschließend die Seitenlage.

Für mehr Action bei schönem Wetter sind Seilspringen, Fahrrad fahren oder Inlineskaten super Alternativen, die Ihre Beinmuskulatur stärken und zusätzlich eine Menge Spaß machen können.

2. Schöne Beine durch Massieren

Massieren ist eine ganze einfache Technik, um schöne Beine zu bekommen. Nehmen Sie sich morgens oder abends nach dem Duschen einfach fünf Minuten dafür Zeit. Die straffende Massage ist der perfekte Cellulite-Killer!

So einfach bekommen Sie schöne Beine:

  1. Umfassen Sie den Oberschenkel mit den Händen und streichen Sie das Bein mit ein wenig Druck von den Knien zur Hüfte.
  2. Wiederholen Sie den Vorgang, bis sich Ihre Beine gut durchblutet anfühlen und sich leicht rot färben.
  3. Regen Sie außerdem die Durchblutung an, indem Sie mit flachen Händen die Haut von den Knöcheln zu den Knien streichen.
  4. Zupfen Sie leicht mit den Fingern an den Waden.
  5. Klopfen Sie das gesamte Bein von unten nach oben mit einer Faust ab.
  6. Auf Dauer sorgt diese Massage für glattere Beine.
Schöne Beine erhalten Sie durch Massieren.

Schöne Beine erhalten Sie durch Massieren.

3. Auf die Ernährung kommt’s an!

Mit dem richtigen Essen können Sie wahre Wunder bewirken. Beauty-Food ist perfekt gegen Cellulite und sorgt für gesunde, schöne Beine. Mit diesen Tricks kann nichts mehr schiefgehen:

  • Verbessern Sie Ihr Hautbild und regen Sie den Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung an, indem Sie jedes Essen mit Cayennepfeffer würzen. Das darin enthaltene Capsaicin ist dafür verantwortlich. Das Model Gisele Bündchen nutzt es täglich!
  • Getrocknete Marillen sind reich an Betacarotin, Silizium und Vitamin E. Die Haut wird gestrafft und das Bindegewebe gefestigt.
  • Trinken Sie am Tag zwei Liter Wasser oder Kräutertee. Es unterstützt die Elastizität des Bindegewebes.
  • Achten Sie darauf, nicht zu viel Salz zu sich zu nehmen. Es bindet Wasser im Körper. Würzen Sie daher besser mit aromatischen Kräutern.
  • Lassen Sie die Finger von Wurst, Käse und Butter. Auch frittiertes Essen und Gebäck sind nicht gut für das Hautbild der Beine.
  • Essen Sie für schöne Beine Mandeln, rote Früchte und Spinat. Auch Spargel, Brokkoli und Bananen sind sehr gut geeignet.

4. Kalt-Warm-Duschen

Kneipp – so wird traditionell die Kalt-Warm-Dusche genannt. Die Wasserbehandlung ist sehr effektiv! Durch den Temperaturunterschied wird die Durchblutung angekurbelt und das Bindegewebe gestrafft. Ganz nebenbei stärken Sie dadurch auch noch Ihr Immunsystem!

Brausen Sie Ihre Beine einfach von allen Seiten mit kaltem Wasser ab. Wiederholen Sie den gleichen Vorgang mit lauwarmem Wasser und wechseln Sie mehrere Durchgänge ab. Beenden Sie die Dusche mit dem kalten Wasser. Sie werden straffe und schöne Beine erhalten!

5. Glatte Beine durch Enthaarung

Spätestens im Sommer müssen die Haare an den Beinen ab! Ein weiterer Schritt für schöne Beine besteht in der Haarentfernung, ganz egal ob mittels Rasur, Waxing oder Epilation. Wenn Sie sich für die schnellste Methode, das Rasieren, entscheiden, greifen Sie auf jeden Fall auf einen Rasierschaum oder ein Rasiergel zurück, um Ihre Haut zu schonen und schmerzhafte Schnitte zu vermeiden. Ein noch glatteres Ergebnis erzielen Sie, wenn Sie einen Rasierer mit mehreren Klingen nutzen, wie den Gillette Venus Embrace.

Glatte Beine sind im Sommer ein Muss

Glatte Beine sind im Sommer ein Muss

Wer statt zum Rasierer lieber zum Epilierer greift, dem empfehlen wir Geräte, die auch unter der Dusche funktionieren. Denn Wasser öffnet die Poren und sorgt dafür, dass die Haarentfernung einfacher und weniger schmerzhaft abläuft.

Beim Waxing handelt es sich um die effektivste und langanhaltendste Methode für haarlos schöne Beine. Es gibt verschiedenste Varianten, die sich allesamt die klebrige Konsistenz des Wachses zunutze machen. Auf die zu enthaarenden Stellen aufgetragen, hält es die Haare fest, sodass sie ruckartig ausgerissen werden können. Die erste Waxing-Behandlung kann allerdings recht schmerzhaft sein und sollte vom Fachmann durchgeführt werden. Erfahren Sie hier alles über Haarentfernung und finden Sie die passende Technik für sich, um schöne Beine zu bekommen.

6. Peeling benutzen

Natürlich gibt es auch zahlreiche Pflegeprodukte, die Ihnen helfen, schöne Beine zu bekommen. Ein solches Produkt ist ein Peeling. Einmal pro Woche angewandt, bekommt Ihre Haut ihren natürlichen Glanz und ihre Glätte zurück. Denn mit ihren Partikeln sorgen Peelings dafür, dass alte und abgestorbene Hautzellen entfernt werden.

Diese vier Peelings sorgen für eine perfekte, glatte Haut:

  • Shiseido Global Body Care Refining Body Exfoliator
  • Filorga Detox Body Treatment Pflege-Mousse
  • Artdeco Senses Asian Spa New Energy
  • Greenland Fruit Emotions Lime-Vanilla

7. Cremen, cremen, cremen!

Schöne Beine durch EincremenSchöne Beine brauchen ausreichend Pflege. Cremen Sie sie daher regelmäßig ein. Feuchtigkeitsspendende Cremes eignen sich sehr gut, wie zum Beispiel Ayurveda Honey Touch von Rituals. Damit bleibt Ihre Haut geschmeidig. Cremen Sie Ihre Beine von den Knöcheln aus nach oben ein und nehmen Sie sich ausreichend Zeit, damit die Creme einziehen kann. Das ist das perfekte Verwöhnprogramm für schöne Beine.

Wenn Sie sich bereits ein wenig Bräune zugelegt haben, verwöhnen Sie Ihre Haut mit After-Sun-Cremes. Die Bräune hält länger und sieht schöner aus.

Körpercremes, die mit Salzpartikeln für weiche Haut sorgen, sind ebenfalls perfekt für schöne Beine. Durch die Mineralstoffe im Salz wird die Mikrozirkulation angekurbelt und Feuchtigkeit in den oberen Hautschichten gebunden. Auch Anti-Cellulite-Cremes sorgen für eine gestraffte und glatte Haut. Das enthaltene Koffein regt dabei die Durchblutung an.

Nach der Haarentfernung ist jede Haut gereizt. Dementsprechend ist für schöne Beine eine ausreichende Pflege im Anschluss unerlässlich. Pflegende Bestandteile wie Aloe Vera beispielsweise regen die Regeneration der Haut an. In Gel-Form bewirken sie zudem eine leichte Kühlung. Generell sollten Sie auf eine regelmäßige Pflege der Haut nicht verzichten, um ihre natürliche Schutzfunktion aufrecht zu erhalten.

8. Schummeln Sie sich schön!

Schöne Beine schummelnEs gibt einfache Tipps und Tricks, wie Sie sich mit Kleidung und Make-up schöne Beine zaubern können:

  • Achten Sie bei Kleidern, Rücken und Hosen drauf, dass sie eine hohe Taille haben.
  • Hosen mit auffälligem Muster lassen Ihre Beine kürzer wirken.
  • Wählen Sie eine Rocklänge, die knapp unterhalb der Kniescheibe endet. So wirken die Beine extra lang!
  • Vermeiden Sie Sandalen mit Fesselriemen und tragen Sie stattdessen lieber ausgeschnittene Formen wie Peeptoes.
  • Nude-Pumps verlängern die Beine optisch.
  • Fülligere Beine wirken schlanker, wenn Sie zwei Strumpfhosen übereinander tragen.
  • Zarte Bräune sorgt für optisch schlanke und schöne Beine.
  • Verwenden Sie blickdichte Camouflage und spezielles Bein Make-up, um blaue Flecken und Besenreiser abzudecken.

Wenn Sie all unsere Tipps für schöne Beine beherzigen, steht Ihrem Sommer nichts mehr im Wege. Und mit Sonnencreme und einem UV-Schutz bewaffnet, kommt ein gesunder, leicht gebräunter Teint von ganz allein.

Sind Ihre Beine schon fit für den Sommer? Schreiben Sie uns gern einen Kommentar und verraten Sie uns Ihre ganz persönlichen Tipps für schöne Beine.