Alles über vegane Kosmetik

Pflege mit bestem Gewissen




Klicke auf einen der Punkte, um mehr zu erfahren.


Stephan Mischek

Nachhaltigkeit und vegane Lebensweise werden in unserer Gesellschaft immer präsentere Themen und gerade letzteres kann längst nicht mehr als Randerscheinung abgetan werden. Wer konsequent vegan lebt, befasst sich damit nicht nur beim Essen. Das Thema geht weit über die Ernährung hinaus und durchzieht alle Lebensbereiche. Auch Make-up und Körperpflege sind davon betroffen. Wir erklären Ihnen, was vegane Kosmetik ist und worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Was ist vegane Kosmetik eigentlich?

Zunächst einmal muss die Frage geklärt werden: Was ist vegane Kosmetik überhaupt? Immerhin gibt es eine ganze Reihe angrenzender Begriffe, die oft in ähnlichen Zusammenhängen auftauchen und nicht immer eine klare Trennschärfe erkennen lassen. Hier die wichtigsten Begriffe kurz erklärt:

  • Zutaten für vegane KosmetikVegetarische Kosmetik verzichtet auf Inhaltstoffe, die von getöteten Tieren gewonnen werden. Dazu gehören Gewebsstoffe wie natürliches Hyaluron oder auch der rote Farbstoff Karmin. Zutaten von lebenden Tieren sind hier allerdings zulässig.
  • Vegane Kosmetik kommt vollständig ohne die Verwendung tierischer Inhaltsstoffe aus, was z.B. auch Milch oder Honig mit einschließt. Das bedeutet aber nicht, dass sie rein pflanzlich sein muss, da sie auch synthetische Bestandteile enthalten kann. Echte vegane Kosmetik kommt in jedem Fall immer auch ohne Tierversuche aus, was sie ebenfalls gegenüber der vegetarischen Variante abgrenzt.
  • Tierversuchsfreie Kosmetik ist nicht dasselbe wie vegane Kosmetik. Produkte ohne Tierversuche können dennoch tierische Inhaltstoffe enthalten. Seit dem 11. März 2013 gibt es ein EU-weites Verbot für den Import und Verkauf von an Tieren getesteten Kosmetika. Ein großer Fortschritt in einer umstrittenen Debatte.
  • Naturkosmetik gilt als besonders umweltschonend und besteht ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen. Diese können sowohl pflanzlicher, mineralischer als auch tierischer Herkunft sein. Es handelt sich also nicht automatisch um vegane Kosmetik!

Die Veganblume kennzeichnet vegane KosmetikIn der Theorie ist es gar nicht so schwer, vegane Kosmetik von diesen ähnlichen Begriffen abzugrenzen. In der Praxis hingegen sieht es etwas anders aus. Bislang ist vegane Kosmetik nur selten als solche gekennzeichnet – etwa mit der Veganblume, einem Zertifikat der Vegan Society.

Stattdessen hilft oft nur ein Blick auf die Inhaltsstoffe, wobei aber ein umfangreiches Wissen um die einzelnen Bezeichnungen nötig ist. Hinter den Namen vieler Ingredienzen lassen sich nicht auf Anhieb tierische Substanzen vermuten und so ist es fast unmöglich, vegane Kosmetik ohne vorherige Recherchen zu identifizieren.

No-Gos für vegane Kosmetik

Um Sie mit Grundwissen auszustatten, geben wir Ihnen eine kleine Übersicht über häufig vorkommende tierischen Inhaltstoffe:

  • E120 – eine andere Bezeichnung für echtes Karmin. Ein Farbstoff, der aus Schildläusen hergestellt wird und in vielen Lippenstiften zu finden ist.
  • Lanolin – der wissenschaftliche Begriff für Wollwachs. Es wird aus dem Talgsekret von Schafen gewonnen und dient als regenerierender Wirkstoff in Hautpflege.
  • Gelee Royale – kommt in besonders luxuriösen Pflegeprodukten vor und spendet der Haut Feuchtigkeit und Vitamine. Es besteht aus Sekreten von Honigbienen und wird von ihnen als Nahrung für ihre Königin produziert.
  • Keratin – ein Protein aus der Hornsubstanz diverser Tiere, das vor allem in Haarpflege enthalten ist. Es glättet die Haare und schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen.
  • Hyaluronsäure – ist ein Gewebestoff, der als Hautbefeuchter wirkt. Er wurde ursprünglich aus Hahnenkämmen gewonnen, wird inzwischen aber größtenteils synthetisch hergestellt.
  • Kollagen – ist ein Protein des Bindegewebes und wird in vielen Anti Aging Produkten genutzt. Gewonnen wird es hauptsächlich aus Schweinehaut. Wir kennen Kollagen auch als Gelatine in Nahrungsmitteln.

All diese Begriffe lassen nicht auf den ersten Blick erkennen, dass sie tierischen Ursprungs sind. Wenn Sie sich für vegane Kosmetik interessieren und diese selbst identifizieren wollen, sollten Sie von diesen Wirkstoffen schon einmal gehört haben. Um wirklich sicherzugehen, dass es sich bei einem Produkt tatsächlich um vegane Kosmetik handelt, informieren Sie sich vorher ganz genau – die Internetseiten der einzelnen Hersteller liefern hierauf oft schon die Antwort beziehungsweise bieten die Möglichkeit zur Nachfrage.

Gibt es auch veganes Make-up?

Dekorative vegane KosmetikNatürlich gibt es auch dekorative vegane Kosmetik. Wo es vor einigen Jahren noch sehr schwer war, Make-up ohne tierische Inhaltsstoffe zu finden, bieten jetzt immer mehr Hersteller solche Produkte an. Marken wie z.B. Benecos haben sich komplett auf vegane Kosmetik spezialisiert, während andere aus dem Bereich der Naturkosmetik bei einem Teil ihrer Produktpalette auf tierische Zusätze verzichtet. So bietet Lavera unter anderem vegane Eyeliner und Lippenstifte an.

Doch Vorsicht: Nicht jede Nuance ein und desselben Produkts besitzt die gleichen Inhaltstoffe. Manchmal sind nur bestimmte Farben eines Lippenstifts vegan, während andere aufgrund zusätzlich notwendiger Farbstoffe tierische Stoffe beinhalten. Daher ist es auch hier unbedingt wichtig, sich genau über das Wunschprodukt zu informieren.

Vegane Kosmetik bei Flaconi

Vegane Kosmetik von Speick Auch wir versuchen, dem gestiegenen Bewusstsein um Inhaltstoffe gerecht zu werden. Deshalb finden Sie bei uns nicht nur immer mehr natürliche Pflege, sondern auch vegane Kosmetik im Shop. So haben wir seit kurzem die Berliner Marke i+m Naturkosmetik bei uns im Sortiment, die ausschließlich vegane Kosmetik anbietet und sich sehr für Tierschutz und soziale Projekte engagiert. Auch die Produkte von Speick sind zu großen Teilen vegan.

Auch interessiert uns Ihr Standpunkt zum Thema vegane Kosmetik: Achten Sie auf die Inhaltsstoffe Ihrer Produkte und verzichten Sie bewusst auf tierische Zusätze? Schreiben Sie uns doch einen Kommentar mit Ihrer Meinung. Wir würden uns über einen Austausch freuen!

  • Alles über vegane Kosmetik
  • Lavera Orange Feeling Bodylotion
  • Speick Natural Handcreme
  • i+m Hydro Perform Serum
  • Lavera Trend Sensitiv Volume Mascara
  • i+m Freistil Sensitiv Intensivcreme
  • Speick Natural Fresh Eau de Cologne
TOP
ARTIKEL
  PFLEGE

ALLE ARTIKEL