Asymmetrischer Bob

Raffinierte Schräglage

Asymmetrischer Bob
Admin

Bob-Frisuren sind bei Frauen mit kurzen bis mittellangen Haaren seit einigen Jahren sehr beliebt. Mit den verschiedensten Schnitten lassen sich unzählige Looks kreieren, von denen Frauen mit langen Haaren nur träumen können. Ein asymmetrischer Bob ist nur eine der vielen Variationen, die kurze Haare unwiderstehlich aussehen lassen. Warum wir diesen Schnitt besonders schön finden, erfahren Sie hier.

Ein asymmetrischer Bob fällt auf

Nur weil Ihre Haare kurz sind, müssen Sie keinerlei Bedenken haben, dass Ihr Look nicht auffällt. Ein asymmetrischer Bob sorgt im tristen Alltag für eine angenehme Abwechslung und bringt Frische und Lebensfreude mit sich. Charakteristisch für diesen Bob Haarschnitt sind – der Name lässt es erahnen – die unterschiedlichen Haarlängen.

Ein asymmetrischer Bob kann hinten kurz und vorne lang getragen werden. Diesen Look konnten wir vor allem bei Stilikone Victoria Beckham oder Sängerin Rihanna bewundern. Aber auch von links nach rechts kann sich ein asymmetrischer Bob in seiner Länge unterscheiden. Die wohl krasseste Version des raffinierten Frisurentrends erzielen Sie, wenn Sie auf einer Seite den angesagten Undercut tragen. Für welchen Bob in asymmetrischer Form Sie sich entscheiden, hängt ganz von Ihrem Typ ab.

Styling-Tipps für die schräge Bob-Frisur

Ein asymmetrischer Bob wirkt mit einem trendigen Undercut besonders raffiniert.

Bei Kurzhaarfrisuren ist es unheimlich wichtig, dem Friseur Ihres Vertrauens einen regelmäßigen Besuch abzustatten. Schon nach wenigen Zentimetern Wachstum fällt Ihr asymmetrischer Bob nicht mehr schön, sondern hängt leblos von Ihrem Scheitel herab. Zu lang gewordene Kurzhaarfrisuren sehen nicht nur langweilig und unschön aus, sondern wirken auf Dauer auch ungepflegt. Wenn Sie also nicht gerade dabei sind, Ihre Haarpracht wieder lang wachsen zu lassen, ist ein Nachschneiden in regelmäßigen Abständen Pflicht.

Ein weiteres No-Go für jegliche Bob-Frisuren sind Spliss und brüchige Haare. Gerade bei kurzen Haaren fallen kaputte Haarspitzen sehr schnell auf und nehmen Ihrem Styling einiges an Coolness und Leichtigkeit. Pflegen Sie Ihre Haare daher mit passenden Haarpflege-Produkten und gönnen Sie ihnen hin und wieder eine Haarkur – Ihre Haare werden es Ihnen danken!

Falls Ihr asymmetrischer Bob Sie an manchen Tagen aber einfach nur nervt und Sie ihn verstecken wollen, haben wir einen Styling-Tipp für Sie: Flechten, drehen und wegstecken. Die langen, vorderen Enden Ihres Bob Haarschnitts können Sie ähnlich wie einen Flechtkranz eindrehen und nach hinten wegstecken. Schon ist Ihr asymmetrischer Bob verschwunden und Ihr Styling mit nur wenigen Handgriffen komplett verändert.

Auch bei der Bob-Version, bei der sich die linke und rechte Haarpartie in der Länge unterscheiden, können Sie mit einfachen Flechtsträhnen schnell für eine wirksame Veränderung sorgen. Mit zusätzlichen Accessoires wie Haarbändern oder auffälligen Spangen verleihen Sie Ihrer Frisur einen edlen Touch. Wie Sie sehen, ist ein asymmetrischer Bob also keinesfalls eine eintönige Frisur, die keinen Platz für Ihr individuelles Styling lässt!

Welche Bob Varianten gefallen Ihnen am besten?

Bildquelle: prettydesigns