Beach Waves selbst gemacht

Der Strandlook für zu Hause

Beach Waves
Admin

Wer kennt nicht das herrliche Gefühl nach einem langem Tag am Strand? Man fühlt sich von der Sonne geküsst, erholt und die Frisur sitzt. Sanfte und perfekt geformte Wellen umschmeicheln das Gesicht – die sogenannten Beach Waves. Ein Ergebnis, das normalerweise wirklich nur da zu erreichen ist, wo Sonne, Strand und Meer aufeinandertreffen und der Salzanteil im Wasser die Textur des Haares verändert. Doch mittlerweile ist es auch möglich, diesen natürlichen wie auch weiblichen Look in den eigenen vier Wänden zu imitieren.

Salzsprays als Meeresersatz

Hierzu eignen sich besonders Salzsprays wie das Catwalk Salt Spray, das die Wirkung des Meeres ersetzt und dem Haar die gleiche Griffigkeit und Textur verleihen soll. Um perfekte Beach Waves zu erreichen, wird das Produkt auf das handtuchtrockene Haar gegeben. Achten Sie darauf, dass nur die Längen besprüht werden, da sonst der Ansatz zu platt wird. Und jetzt heißt es kneten, kneten, kneten! Dabei am besten von unten nach oben, um möglichst definierte Beach Wellen zu erreichen. Das Durchbürsten ist danach absolutes Tabu, da die Wellen sich sonst aushängen und der Effekt verloren geht. Um die Beach Waves so lang wie möglich zu erhalten, lassen Sie ihre Haare am besten an der Luft trocknen anstatt sie zu föhnen
Gerade kein Salzspray zur Hand? Kein Problem, mit einfachen Mitteln lässt es sich auch zu Hause zusammen mischen. Einfach eine Tasse Wasser mit je einem Teelöffel Salz, Kokosnussöl und Haargel in eine Sprühflasche geben und gut durchschütteln. Schon können Sie mit dem Beach Waves Look loslegen.

Beach Waves ohne Salz

Da Salz bekanntlich die Haare austrocknet, können Frauen, die dies vermeiden wollen, auch auf alternative Herangehensweisen zurückgreifen. Schützt man das Haar mit einem guten Hitzeschutzspray, lassen sich Beach Waves auch mithilfe eines dünnen Glätteisens oder Lockenstabs zaubern ohne, dass das Haar allzu sehr strapaziert wird.

Beach WavesDazu einfach verschieden große Haarpartien abtrennen und diese locken. Die Locken im nächsten Schritt sanft auseinanderziehen bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Um die Beach Waves möglichst lange zu erhalten, können die Wellen mit einen Haarspray zusätzlich fixiert werden.

Möchten Sie aber komplett auf Salz und Hitze verzichten, bringen Sie am besten Geduld und etwas Zeit mit. Nach dem Haarewaschen verschieden große Partien abtrennen und diese zu Zöpfen flechten. Das Ganze dann über Nacht trocknen lassen, die Zöpfe am nächsten Morgen öffnen und mit perfekten Beach Waves in den Tag starten.

Ganz egal ob am Strand, zu Hause, mit oder ohne Salz – Beach Waves sind definitiv der Haartrend des Sommers, den Sie nicht verpassen sollten.

Welchen Look tragen Sie am liebsten im Sommer?