Beauty Urlaubscheckliste

Das darf im Koffer nicht fehlen

Beauty Urlaubscheckliste
Admin

Mit dem Sommer steht für die meisten auch der Jahresurlaub vor der Tür. Ob Mallorca, Kreta oder Sizilien – immer stellt sich die Frage, was brauche ich an Kosmetika in den Ferien? Was Sie unbedingt mitnehmen müssen, welche Helferlein Sie benötigen und was alles mit in den Flieger darf, verraten wir hier: In unserer ultimativen Urlaubscheckliste.

Essenziell auf der Urlaubscheckliste

Vergessen Sie auf gar keinen Fall den Sonnenschutz. Das ist der erste Punkt auf der Urlaubscheckliste, wenn es an den Strand und ins Warme geht. Wählen Sie dabei einen Faktor von mindestens 30.

Verwenden Sie für den Körper auf jeden Fall eine wasser- und abriebfeste Sonnencreme, damit trotz Schweiß und Handtuch der Schutz erhalten bleibt. Vergessen Sie nicht: Alle zwei Stunden nachcremen! Auch wichtig: Das Nachcremen verlängert nicht die Schutzwirkung, sondern erneuert nur den vorhanden Faktor! Hierfür müssen Sie einen höheren Lichtschutzfaktor wählen.

Ebenso wichtig ist die Pflege nach dem Sonnenbad. Die Sonne entzieht der Haut Feuchtigkeit und beschleunigt so die Hautalterung. Vergessen Sie also nicht die Körper- und Gesichtspflege auf Ihrer Urlaubscheckliste und das tägliche Eincremen nach dem Sonnen.

Auch Ihre Haare wollen geschützt werden. Hierfür gibt es spezielle Pflege zum Aufsprühen. Auch ein Strohhut, Bandana oder Cap gehört auf die Urlaubs-Checkliste. Kopfbedeckungen schützen die Kopfhaut und verhindern dort am besten einen unangenehmen Sonnenbrand.

Nichts vergessen dank Urlaubscheckliste

Kleine Alleskönner

Um Platz zu sparen, zweckentfremden Sie einfach einige Beauty-Produkte. Denn in so manch einem Produkt stecken ungeahnte Fähigkeiten. Deshalb sind sie ein Muss für die Urlaubscheckliste:

  • Concealer kann auch gut als Lidschattenbase genutzt werden. So bleibt der Lidschatten länger auf dem Augenlid.
  • Conditioner ist ein toller Ersatz für Rasierschaum oder –gel. Dabei versorgt er die Haut zusätzlich noch mit Feuchtigkeit und das Ergebnis ist samtweich.
  • Ein echtes Allroundtalent gehört auf jede Urlaubscheckliste: Körperöl. Verwenden Sie es zum Beispiel auch als Badezusatz, Haaröl oder Nagelpflege.
  • Lippenstift können Sie ganz einfach zum Rouge umfunktionieren. Tupfen Sie die Farbe entweder direkt auf die Wangen oder mischen Sie sie mit Ihrer üblichen Grundierung. Die Mischung lässt sich noch einfacher verteilen.
Vergessen Sie diese kleinen Helfer also nicht auf Ihrer Urlaubscheckliste.

Wunderwaffen am Strand

Am Strand brauchen Sie nur ein dezentes Make-up. Deshalb gehören auf die Urlaubscheckliste in Sachen Schminke nur einige wenige Produkte:

  • Wasserfeste Mascara sorgt für einen offenen Blick, auch noch nach einem Sprung ins Nass.
  • Dezenter Lidschatten, am besten in Brauntönen, sorgt für ein definiertes Lid. Notieren Sie auf der Urlaubscheckliste am besten ein Quattro oder eine kleine Palette.
  • Concealer deckt kleine Unebenheiten und Augenringe ab.
  • Bronzer verleiht Ihnen einen gesunden Teint und sorgt als Kontur für ein schlankeres Gesicht.
  • Lipgloss verleiht Ihren Lippen einen schönen, natürlichen Glanz in der Sonne.

Mit der Urlaubsbräune und nur wenigen Handgriffen werden Sie zur echten Strandbeauty. Wenn Sie auf eine Grundierung nicht verzichten möchten, schreiben Sie eine BB Creme auf Ihre Urlaubscheckliste. Die ist Tagespflege, Foundation und Lichtschutz in einem.

Stressfrei packen dank Urlaubscheckliste

Was darf mit in den Flieger

Vor allem bei Städtereisen, die über wenige Tage gehen, fliegen die meisten nur mit Handgepäck. Das ist günstiger und erspart Stress bei der Gepäckaufgabe. Es engt aber auch die Urlaubscheckliste ein.

Was darf alles mit in den Flieger? Insgesamt können Sie Flüssigkeiten bis zu einem Liter mitnehmen. Dabei dürfen die einzelnen Behälter höchstens 100 Milliliter enthalten. Zu den Flüssigkeiten zählen auch Cremes und Kosmetika, wie Mascara und Eyeliner.

Die Anzahl der Produkte ist in den meisten Fällen nicht begrenzt, solange sie insgesamt die Menge von einem Liter nicht überschreiten. Informieren Sie sich vorher bei Ihrer Airline. Diese geben die individuellen Richtlinien und bieten Urlaubschecklisten auf ihrer Webseite an. Verstauen Sie in jedem Fall alle Flüssigkeiten in einem transparenten Gefrierbeutel. Halten Sie diesen bei der Sicherheitskontrolle direkt bereit, um den Vorgang zu beschleunigen.

Fehlt noch etwas auf der Urlaubscheckliste? Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar unter die Produktempfehlungen.