Burberry Body Eau de Toilette

Wie wäre es mit Monogamie?

Burberry Body Eau de Toilette
Admin

Es gibt Düfte, die man schlicht und einfach liebt. Man kauft sie immer wieder und geht ihnen in den seltensten Fällen fremd. Am liebsten möchte man sie den ganzen Tag tragen, stets um sich herum haben und nie wieder auf den angenehmen Geruch verzichten. Wenn Sie zu den Glücklichen gehören, die einen solchen null gefunden haben, dann gratuliere ich rechtherzlich. Bei einer solchen Vielfalt ist es nämlich gar nicht so leicht, den Passenden zu finden – es könnte ja schließlich noch etwas Besseres kommen. Burberry Body Eau de Toilette ist für mich ein Grund, monogam zu werden. Mit dieser leichten Versuchung an meiner Seite brauche ich keine Alternative mehr. Der Geruch ist sinnlich und verspielt, subtil und verlässlich. Er ist so aufregend wie sein Vorgänger Burberry Body, allerdings mit einem Hauch Leichtigkeit angereichert. Perfekt, oder?

Burberry Body Eau de Toilette – ein Duft für alle Sinne

Burberry Body Eau de Toilette schmeichelt nicht nur unserer Nase, nein, auch unsere Augen dürfen sich freuen: Burberry Chief Creative Officer Christopher Bailey hat den glamourösen Flakon eigens entworfen und damit ein Schmuckstück designt, das einen Ehrenplatz auf dem Kosmetiktisch verdient. Elegant und feminin vermittelt der edle Flakon ein Gefühl von Luxus und Eleganz, auf das man – einmal getragen – nie wieder verzichten möchte. So ist das nun einmal im Leben: wenn man den perfekten Begleiter gefunden hat, dann lohnt es sich auch, mit der Suche aufzuhören.

Burberry Body Eau de Toilette – ein Hauch von grünem Apfel

Es sind die belebenden Momente im Leben, die einem stets in Erinnerung bleiben. Aus diesem Grund ist es kaum verwunderlich, dass Burberry Body Eau de Toilette mit lebhaften Noten wie grünem Apfel und verführerischen Teenuancen begeistert. Strahlend frischer Pfirsich und belebender Absinth schleichen sich hinzu, um im Herzen des Dufts auf die Aromen von Rose und Sandelholz zu treffen. In der Basisnote warten Moschus, Vanille und Amber, die dieser Kreation ihre besondere Note verleihen. Nur das Besondere ist gut genug, warum sollte man sich also mit weniger zufrieden geben?