Cartier Declaration d’un Soir

Ein Offenbarungseid

Cartier Declaration d'un Soir
Stephan Mischek

„Ein wenig mehr Würze kann nicht schaden“, dachte sich wohl Cartier und hat ein neues Parfum für Herren lanciert, das uns mit frischen Duftvariante erobern möchte: Cartier Declaration d’un soir.

Eine Offenbarung – Cartier Declaration d’un Soir

Mit Declaration d’un Soir will Cartiers Parfumeuse Mathilde Laurent die Herren der Schöpfung nach eigener Aussage „zu einer Offenbarung ihrer Gefühle verleiten“. Ihr stand der Sinn nach einem Duft, der Männerherzen höher schlagen lässt und den weichen Kern unter der rauen Schale des vermeintlich starken Geschlechts zum Vorschein bringt. Dies gelingt ihr mit einer Kombination aus kräftigen Gewürzen, sanften Hölzern und frischen Noten, die sich in dieser aufregenden Mixtur vortrefflich miteinander verbinden. Scharfer Pfeffer, würziger Kardamom und intensiver Kumin treffen auf einen Hauch von Rose und verführerisches Sandelholz. Ein sinnliches Cartier Parfum, dem auch der stärkste Mann kaum widerstehen kann!

Geschliffen – Cartier Declaration d’un Soir

Auf den ersten Blick ist Cartier Declaration d’un Soir gar nicht anzusehen, welch kraftvolles und würziges Aroma sich hinter ihm verbirgt. Nicht nur im Geruch, sondern auch im Design folgt der Herrenduft dem bereits bekannten Declaration Parfum, interpretiert beides aber auf clevere Weise neu. Ganz zart wirkt sein Flakon aus fein geschliffenem Glas. Gerade Linien und schärfere Kanten als beim Original lassen die Duftflasche noch moderner erscheinen. In ihrem transparenten Körper schlummert die verführerische Flüssigkeit in dezentem Lila. Wer möchte je glauben, dass es sich hier um ein derart anregendes, gewagtes Parfum handelt?

Cartier Declaration d’un Soir ist gemacht für Männer, die sich gern mit einem intensiven, auffälligen Duft umgeben. Für Männer, die zeigen möchten, dass mehr in ihnen steckt als nach außen hin sichtbar ist und die uns beweisen wollen, dass sie immer für eine Überraschung gut sind.