Cartier – Declaration d’un soir

Eine Hommage an den Mann

Cartier Declaration d'un soir
Admin

Bereits der Duft Cartier Declaration war als Hommage an den modernen Mann zu verstehen, der stilsicher und selbstbewusst seiner Wege geht. Der neue Duft Declaration d’un soirist ihm ebenfalls gewidmet, er dient jedoch nicht nur als Begleitung für den Tag, sondern auch als passendes Accessoire für einen perfekten Abend und ein noch perfekteres Auftreten…

Declaration d’un soir – Tradition und Geschichte

Im Jahre 1847 wurde Cartier von Louis-François Cartier als Schmuckatelier in Paris gegründet und feiert seitdem große Erfolge. Bereits zu Beginn seiner Karriere konnte Cartier Mitglieder aus der Königsfamilie zu seiner Kundschaft zählen, wodurch sich die Bekanntheit des Goldschmieds enorm steigerte. Heute, 165 Jahre später, ist das Label Cartier beliebter denn je und überzeugt durch lange Tradition und Exklusivität. Seine Kundschaft weiß das Besondere zu schätzen und erfreut sich an besten Materialien und außergewöhnlichen Designs. Klar, dass bei so viel Talent auch eine Duftkreation nicht fehlen darf. Mit Declaration d’un soir kreiert Cartier eine Neuinterpretation des Dufts Declaration, das bereits zahlreiche Duftliebhaber überzeugte.

Declaration d’un soir – ein holziger Duft

Declaration d’un soir überzeugt durch seine holzige Note, die er gekonnt mit anderen Duftvarianten vereint. So treffen in der Kopfnote schwarzer Pfeffer, Kardamom und Kümmel aufeinander, während in der Herznote Rose und Muskat hinzukommen. Stimmig wird diese Geruchsexkursion durch die Note von Sandelholz in der Basis, die dem Duft seinen männlichen Charakter verleiht. Hinter diesem Cartier Parfum steckt die Nase von Mathilde Laurent, die bereits zahlreiche andere Düfte aus dem Hause Cartier entworfen hat und durch ihr besonderes Talent glänzen kann. Wer also aus langer Erfahrung und Exklusivität profitieren möchte, ist bei Cartier Declaration d’un soir genau richtig.