Cellulite bekämpfen

Was hilft gegen Orangenhaut?

Cellulite bekämpfen
Admin

80-90 Prozent aller Frauen leiden unter Cellulite. Auch wenn sie medizinisch unbedenklich ist, wünscht sich niemand die unschönen Dellen an Oberschenkel und Po.  Wir geben deshalb einige Tipps, wie Sie Cellulite vorbeugen und bekämpfen.

Was ist Cellulite überhaupt?

Um zu wissen, wie man Cellulite bekämpfen kann, ist es hilfreich zu verstehen, wie sie entsteht. Die Haut der Frau ist dünn und das Bindegewebe ist dehnbar und wenig widerstandsfähig. Das ist wichtig bei Schwangerschaften, aber die Fettzellen können sich so auch besser an die Oberfläche drücken. So entstehen die Dellen. Hormonell bedingt lagern sich bei Frauen mehr Fettzellen an Bereichen wie Oberschenkel und Po an. Deshalb sind auch nur Frauen von den Dellen geplagt.

Die Veranlagung für Cellulite ist zudem vererbbar. Mit 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit erben Sie die Haut Ihrer Mutter. Besonders dann ist es sinnvoll der Orangenhaut schon im Vorfeld entgegenzuwirken.

Was hilft gegen Cellulite?

Cellulite bekämpfen Sie wirkungsvoll mit Massagen

Cellulite bekämpfen und vorbeugen können Sie schon mit der richtigen Pflege. Die verschiedenen Produkte und Anwendungen haben dabei das Ziel, das Bindegewebe anzuregen und zu stärken und die oberste Hautschicht zu straffen.

  • Richtig Feuchtigkeit spenden: Um Cellulite vorzubeugen, ist ausreichend Feuchtigkeit wichtig. Diese kann mit der richtigen Pflege auch von außen zugeführt werden. Achten Sie darauf, dass Cremes keine Steroide enthalten. Diese verdünnen die Haut noch mehr und Cellulite wird noch besser sichtbar. Eine gute Alternative sind auch Körperöle.
  • Massagen und Peelings: Massieren Sie die betroffenen Stellen regelmäßig. Dadurch wird das Bindegewebe gestärkt. Hierfür gibt es spezielle Bürsten, mit denen die regelmäßige Anwendung vereinfacht wird. Auch Peelings dienen als leichte Massage dem Bindegewebe.
  • Algen- und Salzbäder: Bei regelmäßiger Anwendung helfen Algen den Fettstoffwechsel anzuregen. Behandlungen mit Salz sind dann hilfreich, wenn auch Wassereinlagerungen schuld an den Dellen sind.
  • Kaffeesatz: Ein altbewährtes Hausmittel gegen Orangenhaut. Einfach den alten Kaffeesatz auf die betroffenen Stellen geben und mit Frischhaltefolie einwickeln. Der Kaffee bringt nicht nur Sie, sondern auch Ihre Haut auf Trab.
  • Wechselduschen: Duschen Sie die betroffenen Stellen abwechselnd mit kaltem und warmem Wasser ab. Das regt nicht nur die Durchblutung an, sondern Ihr ganzer Körper wird hitzebeständiger und sie schwitzen weniger.

In speziellen kosmetischen Produkten gegen Cellulite sind Algen, Koffein und andere unterstützende Stoffe enthalten. (zum Beispiel das MBR BioChange Anti-Ageing Body Care Anti-Cellulite) Dies vereinfacht die tägliche Anwendung der Stoffe, denn nur bei regelmäßiger Anwendung zeigt sich eine Wirkung.

Welche Lebensmittel Cellulite bekämpfen

Ein gesunder Lebensstil hilft Orangenhaut von innen zu bekämpfen. Viel Schlaf und gesundes Essen sind dabei wichtig. Lebensmittel, die besonders gut Cellulite bekämpfen sind…

  • Obst und Gemüse mit Vitamin C: Dazu zählen Erdbeeren, Kiwis, Paprika und viele mehr. Sie stärken das Bindegewebe und die Fettverbrennung steigt.
  • Vollkorn und Nüsse: Vitamin E ist ebenso wichtig, um Cellulite zu bekämpfen.
  • Fisch: Vor allem Lachs ist reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese reduzieren Östrogen und damit die Bildung neuer Fettzellen.
  • Wasser: Ausreichend Flüssigkeit ist auch hier wichtig. So werden Giftstoffe und Schlacke aus dem Körper geschwemmt, die Cellulite auslösen.
  • Gurke: Diese liefert ebenfalls viel Flüssigkeit, die auch in Wassermelone, Ananas und Tomate enthalten ist. Am besten genießen Sie diese Früchte roh, denn nur dann bleibt die gesamte Flüssigkeit auch erhalten.

Vor allem hilft Bewegung

Zusätzlich zu der Pflege der Haut und der richtigen Ernährung hilft Sport. Da vor allem das Fettgewebe schuld ist, können Sie durch den Aufbau von Muskeln am besten Cellulite bekämpfen.

Cellulite bekämpfen mit Sport

Studien zufolge helfen gegen Orangenhaut am besten kurze, aber dafür intensive Einheiten. So werden am ehesten Muskeln aufgebaut. Aber auch Ausdauertraining wie regelmäßiges Joggen verhindert, dass sich Fett ansetzt und hilft so gegen Cellulite. Sport ist also das beste Mittel gegen Cellulite.

Es gibt viele Mittel, Cellulite zu verhindern und zu bekämpfen. Wichtig ist eine Kombination aus Pflege, Ernährung und Bewegung. Vor allem muss alles regelmäßig gemacht werden, nur so bleibt der Effekt erhalten. Nicht bei jeder Frau wird sich die Orangenhaut komplett entfernen oder verhindern lassen. Denken Sie daran: Ein paar Dellen sind natürlich und nicht schlimm.