C’est un Scandal!

Die Duftneuheit von Jean Paul Gaultier

Jean Paul Gaultier Scandal
svenja.woelki

Jean Paul Gaultier hat seinen ganz eigenen Kopf. Er steckt Männer in Röcke, holt Menschen von der Straße auf den Laufsteg und verweigert Geschlechtergrenzen. Kurz gesagt: Mit dem politisch Korrekten konnte er sich nie ganz anfreunden. Der neue Duft von Jean Paul Gaultier kann daher nur einen Namen tragen: Scandal!

Die Story

Willkommen in der strahlenden, ausgelassenen Welt der Ausschweifungen: im Pigalle, Paris! Die Hauptdarstellerin: Madame La Ministre – eine erfolgreiche Karrierefrau mit vulkanischem Temperament, deren Erfahrung bewundert wird.

Tagsüber ist Madame La Ministre eine seriöse Politikerin und vertieft in ihre Akten. Nachts lässt sie ihre wilde Seite raus und wird zur lebenslustigen Nachtschwärmerin. Die elegante Aura steht im Kontrast zur skandalösen Pariser Szene.

Die zwei Welten existieren getrennt voneinander – bis zu dem Tag, an dem ein Paparazzo ein Foto schießt und der Skandal ins Internet gelangt!

Testimonial Jean Paul Gaultier Scandal

Das skandalöse Dufterlebnis

Der neue Duft Jean Paul Gaultier Scandal ist verführerisch und feminin. Er ist vom Esprit und der Lebenslust des bekannten Pariser Vergnügungsviertel Pigalle inspiriert, in dem sich das weltberühmte Moulin Rouge befindet. Ganz nach dem Motto #BESCANDAL hat Gaultier einen aufregenden, eleganten Duft geschaffen, der den Pariser Charme verkörpert und für einen Hauch Freiheit sorgt.

Die Duftbestandteile von Jean Paul Gaultier Scandal

Scandal ist frisch und anregend und gleichzeitig elegant und verführerisch. Tagsüber duftet er nach Honig und nach Gardenie und Blutorange. Die geheimnisvolle und sinnliche Seite entfaltet sich nachts mit Patschuli und Honig.

Mit diesen Duftnoten entsteht die perfekte Mischung aus süß, spritzig und blumig:

  • Kopfnote: Blutorange, Honig
  • Herznote: Gardenie
  • Basisnote: Patschuli

Der Flakon – ein wahrer Hingucker

Scandal ist anders – und das sieht man schon am Flakon! Jean Paul Gaultier ist für die Büste und die Zinndosen bekannt, in denen seine Klassiker verpackt sind. Dieses Mal jedoch ist die legendäre Dose mit rosafarbenen Samt bedeckt und der Duft ist kein Torso, sondern genau im Gegenteil, besteht er aus einem femininen Glasflakon mit einem ganz besonderen Hingucker: aus dem Verschluss des Flakons ragen ein Paar Frauenbeine heraus. Für alle, die sich also seit 20 Jahren wundern, wo die Beine sind: Hier sind sie!

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit PUIG entstanden (Advertorial).