CHANEL

Zeitlose Eleganz jenseits der Konvention

Coco Chanel
Stephan Mischek

Elegant, linear und sachlich präsentiert sich die Mode. CHANEL bedeutet grenzenlos guter Geschmack, klassischer Chic ohne zeitliche Schranken und edles Parfum von äußerster Raffinesse. CHANEL ist der Inbegriff für aufrichtigen, unaffektierten Luxus und einen einzigartigen Stil. Zeit für ein Porträt.

Eine Mademoiselle namens Coco Chanel

Der Name null steht für eines der größten und wichtigsten Modehäuser des Zwanzigsten Jahrhunderts. Er steht aber nicht zuletzt auch für eine der herausragenden Persönlichkeiten dieser Epoche. Gabrielle Chanel hieß das zarte Wesen, das 1883 in Saumur an der Leine das Licht der Welt erblickte und später zur Ikone der Modewelt aufsteigen sollte. Als Waisenkind verschlug es die junge Gabrielle in ein Zisterzienserkloster und schon früh kam sie hier mit dem Wesentlichen ihres späteren Ruhms in Berührung: Sie trug schwarze Kleidung und lernte das Nähen. Als junge Frau führte sich Gabrielle Chanel in die gehobene Gesellschaft von Paris ein, sang zunächst in Konzertcafés und erwarb sich hier ihren weltbekannten Spitznamen: Coco, wie später auch eine Duftlinie von CHANEL heißen sollte.

CHANEL – Die richtige Frau zur richtigen Zeit

Der Sprung in die Modewelt begann für Coco Chanel zunächst damit, dass sie unter eigenem Namen Kopfbedeckung konzipierte. Nicht nur beim Design ihrer Hüte widersetzt sie sich den Modetrends der damaligen Zeit, sondern auch beim eigenen Auftritt. Schlicht und streng gekleidet, zog sie den Unmut der pompös herausgeputzten Gesellschaftsdamen auf sich, ohne sich aber aus dem Konzept bringen zu lassen. Coco Chanel selbst empfand sich als die richtige Person zur richtigen Zeit, um der Modewelt ihren Stempel aufzudrücken. Im Jahre 1921 schließlich eröffnete sie ihre berühmte CHANEL Boutique in der Rue Cambon, um fortan als Inbegriff für Stil und Lebensart zu gelten.

Coco Chanel

CHANEL – Sachlichkeit und Eleganz

Seit jeher schwimmt CHANEL gegen den Strom der Konventionen an. Der Stil und der Chic von CHANEL resultieren aus der Beobachtung einfacher Leute und der Stoffe ihrer Kleider. Funktionalität kombiniert mit Eleganz. Das ist der Stil, der CHANEL auszeichnet und vom Rest der Modewelt abhebt. Mode – ein Begriff, der stetigen Wandel impliziert und durchdrungen ist von Veränderungen. CHANEL ist das Paradoxon der Modewelt. Wo andere versuchen, sich immer wieder neu zu erfinden, steht CHANEL für Kontinuität und Dauer. Mit Sachlichkeit und Beständigkeit etablierte CHANEL einen eigenen Look, der wechselhaften Trends stets überlegen war und sie noch immer überdauert.

Die Duftwelt von CHANEL

1921 war nicht nur das Jahr, in dem Coco Chanel ihre Boutique öffnete und somit den Grundstein für ihren Welterfolg legte. Es war auch das Jahr, in dem sie neben der Mode auch noch eine andere Branche revolutionierte. null hieß das Duftwasser, das heute als berühmtestes der Welt gilt und die Parfumindustrie auf den Kopf stellte. Mit mehr als 80 Duftbausteinen und einem eleganten, geradlinigen Design offenbarte das legendäre CHANEL Parfum der Welt ein nie dagewesenes Dufterlebnis.

Heute ist No. 5 noch immer das bekannteste, und doch nur eins von vielen CHANEL Parfums. Mit Düften wie Allure, Coco und Coco Mademoiselle gelangen weitere Klassiker – nicht zuletzt dank der herausragenden Nase von Jaques Polge, seines Zeichens Hausparfümeur von CHANEL. Seine Kreationen verheißen das, was CHANEL schon immer auszeichnete: Unvergängliche, zeitlose Eleganz jenseits der Konvention.