Christian Dior – Meister der Düfte

Eine einzigartige Erfolgsgeschichte

Christian Dior – Meister der Düfte
Admin

Es gibt wohl nur wenige Menschen, denen die Marke Dior kein Begriff ist. Das Label ist eines der geschichtsträchtigsten Unternehmen der Modewelt und beschenkt die Beautyliebenden schon seit Jahrzehnten mit allerlei hochwertigen und liebevoll gestalteten Highlights. Egal ob Mode, Parfum, Uhren oder Taschen – Dior macht jedes Terrain der Beauty-und Fashionwelt zu seinem Zuhause. Auch Flaconi darf sich nun über die exklusiven Parfums und Kosmetikprodukte der Marke freuen. Grund genug, um das Label etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Christian Dior als Wegbereiter des Stils

Der Meister der Mode und des guten Geschmacks erblickte 1905 in Granville (Frankreich) das Licht der Welt und fühlte sich schon immer besonders zur Kunst und zu allem Schönen hingezogen. Nachdem Christian in den 20ern zunächst eine Kunstgalerie in Paris eröffnete, widmete er sich 1947 seiner eigentlichen Leidenschaft und gründete das Haus Dior. Die Begründung eines der bald einflussreichsten Labels wurde noch im selben Jahr mit der ersten Haute Couture-Modenschau und der dazugehörigen Parfum-Kreation – dem Miss Dior – gekrönt. Schon dieser erste Coup des Meisters zeigt, wie eng Mode und Düfte für ihn miteinander verbunden waren und wie leidenschaftlich er sich der Schönheit einer jeden Frau widmete. Bald darauf verschönerte er auch eine andere Facette der Weiblichkeit und entwarf seinen ersten Lippenstift, den Rouge Dior. In seinem einmaligen Rot verbanden sich alle Eigenschaften der idealen Frau –ihre Weiblichkeit, Verführung, Sinnlichkeit und ihre Verspieltheit. Kurz darauf sollten die ersten Nagellacke des Hauses das Zusammenspiel zwischen Mode, Parfum und Make-up komplettieren. Christian Dior entwickelte über die Jahre für nahezu jeden Bereich der Schönheit einen absoluten Topseller und beglückt auf der ganzen Welt die Frauen mit liebevollen und einzigartigen Geschenken.

Christian Dior – der Vater zweier Ikonen

Christian Dior entwickelte unzählige hochwertige Duftkreationen, die die Parfumwelt auf den Kopf stellten. Doch zwei Düfte waren absolute Meilensteine in der Geschichte des Hauses. Schon der erste Duft Miss Dior hat bis heute einen wahren Kultstatus erlangt und wurde mit unzähligen Nachfolgern geadelt. Der Originalduft besticht mit seinen unvergleichlichen Inhaltsstoffen, die in ihrer einmaligen Zusammenstellung die elegante, lebhafte und verliebte Frau verkörpern. Bergamotte, Vetiver und Jasmin verschmelzen zu einer Einheit, die jede Frau umfängt und in einen Hauch von grenzenloser Weiblichkeit hüllt.

Zum Ende des letzten Jahrtausends lancierte Dior wieder einen Duft, der zu einem echten Klassiker avancierte. Das null machte die Parfumwelt nicht nur mit seinem noch nie dagewesenen und hochwertigen Äußeren sprachlos, sondern verzauberte auch mit einer Mischung aus Ylang-Ylang, Damaszenerrose, Jasmin und Sandelholz. Schon in kürzester Zeit entwickelte sich der Duft zu einem echten Klassiker und es finden sich nur wenige vergleichbare Parfums, die ihm das Wasser reichen können.

Christian Dior – auch männlich hochklassig

Christian Dior verschönert natürlich nicht nur Frauen, sondern hat sich auch schon früh um die männlichen Beauty-Bedürfnisse gekümmert.  1966, also nur knapp 20 Jahre nach der Gründung des Labels, lancierte Dior den ersten Herrenduft Eau Sauvage. Ihm folgten viele weitere männliche und bekannte Düfte. Mit dem Dior Homme schaffte das Modehaus einen weiteren Meilenstein und verband ungewöhnliche Akzente wie die eher weiblich anmutende Iris mit Kakao, Leder und Amber. Durch diese Zusammenstellung verschmelzen starke männliche Züge mit leichten, weichen Nuancen, die ein wahres Feuerwerk der Düfte eröffnen. So hat sich Dior mit den besten Kreationen, die die Mode-und Duftwelt je gesehen hat, einen Namen gemacht.