Custo Barcelona Glam Star

Party auf dem Catwalk

Custo Barcelona Glam Star
Stephan Mischek

Mit einer schillernden Party lässt Custo Barcelona das Jahr 2012 ausklingen. Bevor es mit guten Vorsätzen in einen neuen Lebensabschnitt geht, präsentiert das spanische Fashion-Label noch einen duftenden Eyecatcher, der viel Aufsehen erregt: Custo Barcelona Glam Star heißt das aktuelle Damenparfum des erfolgreichen Designerduos  Custo und David Dalmau und nimmt uns mit auf die glanzvollen Catwalks New Yorks.

All Time Summer mit Custo Barcelona Glam Star!

Mit einem erfrischenden Cocktail aus Birne, Mandarine und Orange erhebt sich Custo Barcelona Glam Star, um die glamouröseste Party des Jahrs einzuläuten und die Models von Custo noch einmal auf die Laufstege zu bitten. Denn in den spektakulären New Yorker Fashion-Shows der Gebrüder Custo findet der neue Duft seine Inspiration. Widerspenstig stellt sich Custo Barcelona Glam Star der winterlichen Kälte entgegen und zelebriert sein fruchtiges Bouquet, als hätte der Sommer gerade erst begonnen. Süße Erdbeeren und schwarze Johannisbeeren tanzen leichtfüßig in unsere Nasen, ein Spritzer Himbeer-Sorbet schleicht hinterher. Mit Jasmin und Moschus findet die Duft-Party ihren vorläufigen Höhepunkt, um mit Sandel- und Zedernholz, Patschuli und Vanille ein würdiges Ende zu nehmen. Ein Akzent Madeira-Molekül setzt ein letztes unerwartetes Highlight und macht diese rauschende olfaktorische Party unvergesslich.

Custo Barcelona Glam Star ist ein echter Strahlemann!

Dem Duft steht die Optik des neuen Custo Parfums in nichts nach nicht. Wie es sich für einen Glam Star gehört, trägt der Flakon ordentlich was zur Schau und zeigt sich auffallend glamourös im goldenen Dress. Diverse Applikationen und geschliffene Kanten zeigen die vielfältige Persönlichkeit dieses überbordend glitzernden Dufts. Ein echter Strahlemann, der ansteckt und allseits gute Laune verbreitet!

Custo Barcelona Glam Star ist eines der letzten Highlights unter den Designerdüften in diesem Jahr. Eine aufgeweckte, fruchtige Komposition, die man in diesen kalten Monaten wohl nicht mehr erwartet hätte.