Das ideale Frühlings-Make-up

Fräulein Feigenbaum zeigt uns ihren Look



Annika Wagner

Ob beim Osterbrunch mit den Freunden oder bei der Kaffeetafel mit der Familie – auch an den Feiertagen wollen wir nicht auf Make-up verzichten. Welcher Look für den Frühling am schönsten ist, erfahren Sie hier. Auch Judith vom Blog und YouTube-Kanal Fräulein Feigenbaum zeigt, wie ihr perfektes Frühlings-Make-up aussieht, das sich wunderbar für die Osterfeiertage eignet.

Die richtige Grundierung für das Frühlings-Make-up

Für ein schönes Frühlings-Make-up ist weniger mehr! Eine leichte Foundation deckt kleinere Unebenheiten ab und bringt den Teint zum Strahlen. Tragen Sie anschließend ein wenig Puder auf, um das Gesicht zu mattieren. Dunkle Schatten unter den Augen werden am besten mit einem Concealer passend zum Hautton kaschiert. So sehen Sie jung und ausgeruht aus!

Für einen rosigen Teint verwenden Sie etwas null auf Ihren Wangen. Das verleiht dem Frühlingslook zusätzlich Frische.

Setzen Sie vereinzelt Highlights!

Damit der Look natürlich wirkt, sollte das Make-up nicht zu überladen ausfallen. Unser Tipp für das perfekte Frühlings-Make-up: Betonen Sie entweder die Augen oder die Lippen! Eine schöne Grundlage sind gut getuschte Wimpern. Dadurch wird das Auge geöffnet und der Blick wird wacher. An den Osterfeiertagen darf es auch gerne etwas schimmern. Ein Lidschatten in einem warmen Goldton setzt tolle Akzente und glitzert schön in der Frühlingssonne. Ohnehin sind Metallic-Farben in diesem Frühling absolut im Trend. Aber auch zarte Pastelltöne machen sich gut zu dieser Jahreszeit. Ein schöner Gloss in Rosatönen rundet den Look ab. Auch Fräulein Feigenbaum setzt auf Rosé.

Möchten Sie den Fokus auf Ihre Lippen legen, sollte das Augen-Make-up zurückhaltender sein. Bei der Wahl der Lippenfarbe sind Ihnen aber keine Grenzen gesetzt. Besonders farbintensiv und langanhaltend sind matte Lippenstifte. Ein fröhliches Orange ist nicht nur super trendy, sondern verbreitet auch gute Laune zum Osterfest.