Das Leben von Giorgio Armani

Eleganz – Perfektion – Zeitlosigkeit




Klicke auf einen der Punkte, um mehr zu erfahren.


Sandy Johns

Heute, am 11.07.2014, feiert der italienische Modeschöpfer Giorgio Armani Geburtstag. Der nun 80-Jährige gilt als einer der größten Modemacher des 20. Jahrhundert und bereichert uns bereits seit 1975 mit immer neuen Kreationen – seien es neue Designerstücke oder überwältigende Parfums. Zum Anlass des diesjährigen runden Geburtstages möchten wir Ihnen das Leben des Designers mitsamt seinen hinreißenden Duftkreationen vorstellen.

Giorgio Armanis erste Schritte

Für manch einen überraschend, aber die null Biografie beginnt zunächst mit einem Medizinstudium. Sein Studium brach der heutige Modezar allerdings ab und begann 1957 als Modeeinkäufer beim Mailänder Warenhaus La Rinascente zu arbeiten.  Seine ersten Kreationen designte Armani im Jahr 1964: Für die Herrenmarke Hitman von Nino Cerruti entwarf er eine Reihe an Anzügen. Nachdem er seinen zukünftigen Lebenspartner Sergio Galeotti kennenlernte,  verließ Giorgio Armani Cerruti und wurde 1970 freiberuflicher Modedesigner. In dieser Zeit arbeitete er unter anderem für Ungaro, Ermenegildo Zegna und Loewe.

Vier Jahre später entwarf er seine erste eigene Kreation und ein weiteres Jahr danach gründete er zusammen mit seinem Lebensgefährten sein nach ihm benanntes Unternehmen. Sein erster revolutionärer Erfolg war die Dekonstruktion des Jacketts: „Ich füge bei meiner Arbeit nichts hinzu, ich nehme eher etwas weg.“ Armani verwandelte das Jackett in ein ganz natürliches Kleidungsstück – so leicht und komfortabel wie ein T-Shirt, aber dennoch mit sinnlicher Ausdrucksstärke.

Das Erfolgsrezept von Giorgio Armani

Giorgio Armani wurde nicht durch extravagante und ausgefallene Kreationen bekannt, sondern vielmehr durch seine schlichte Eleganz, die er in stilvollen Stücken zur Geltung brachte – ganz dem Motto: Weniger ist mehr! „Eleganz bedeutet nicht aufzufallen, sondern in Erinnerung zu bleiben“.  Die Besonderheit dabei: Armani hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich nicht auf den Schnitt, sondern auf die Kombination verschiedener Stoffe zu konzentrieren. Stoffe seien der „Grund seines Erfolges“!  Dabei setzt er ganz auf den Überraschungseffekt und kombiniert immer neue, innovative Stoffe.

In den 90er Jahren erweiterte Armani sein Unternehmen in verschiedene Geschäftsfelder. Heraus kamen die Marken Armani/Prive mit Haute Couture-Linien, Giorgio Armani für Eleganz und Glamour, Emporio Armani für Trendiness und Lifestyle und zuletzt Armani Exchange für den Casual Look.

Wie Giorgio Armani die Welt der Düfte eroberte

Nicht nur mit seiner überragenden Mode hat Giorgio Armani die Welt bereichert. Auch die Parfumindustrie hat der Künstler erobert und einen wesentlichen Beitrag zur Exklusivität von Markendüften geleistet. Im Jahr 1980 lancierte Armani in Kooperation mit L’Oréal sein erstes Parfum. Zwei Jahre später folgte der Damenduft „Armani“, welcher zu den erfolgreichsten Düften der 80er Jahre zählt.

Es dauerte nicht lang, bis wir mit immer neuen Parfums beglückt wurden, die uns allesamt in ihren Bann zogen. Seine Düfte kreierte er mit bekannten Parfumeuren wie Alberto Morillas, Loc Dong, Anne Flipo, Dominique Ropin, Antoine Maisondieu oder Roger Peelegrino – um nur einige zu nennen. Heraus kam jedes Mal ein duftendes Kunststück. Mit Acqua di Gio, Sì und Armani Code gelangen Giorgio Armani wahre Meisterwerke, die auch in Zukunft nicht in Vergessenheit geraten werden!

  • Das Leben von Giorgio Armani
TOP
ARTIKEL
  PARFUM

ALLE ARTIKEL