Das Winterwunderland

Chopard Wish

Chopard Wish
Admin

Der Realität zu entfliehen und sich fantastische Orte herbeizusehnen, liegt in der Natur des Menschen. Vielmehr in der Natur der Träumer. Als Kind sind solche Gedanken viel ausgeprägter, aber auch die erwachsenen Träumer unter uns besitzen etliche solcher Zufluchtsorte, wenn der triste Alltag es mal wieder besonders mies meint. Eine meiner zahlreichen Wunschwelten ist das Winterwunderland, eine Welt mit Schnee bedeckt, weiche Schneeflocken, die vom Himmel fallen, so groß wie Tennisbälle und herrliche kleine kopfsteingepflasterte Wege, die vom Licht zahlreicher Laternen beleuchtet werden. Wenn ich mich in diese Welt hinein fühlen möchte, dann reicht nur ein kleiner Tropfen von meiner liebsten Wintertinktur: Chopard Wish!

Ein Flakon wie ein Eiskristall – Chopard Wish

Er liegt da, mitten im Schnee, wie ein kleiner Eiskristall wertvoll und wunderschön. Ich laufe den vereisten Weg entlang und komme nicht drum rum, mich nach dem glänzenden Flakon umzuschauen. Er zieht mich magisch an und ehe ich mich versehe, liegt er in meiner Hand, während ich ihn bewundernd betrachte. Das blaue Duftserum im Inneren des Eiskristalls wirkt hypnotisierend und im nächsten Augenblick öffne ich die zarte Kappe und verbreite den Duft von Chopard Wish. Die Welt dreht sich und als ich die Augen wieder öffne, befinde ich mich im Winterwunderland!

Begegnung mit der Schneekönigin – Copard Wish

In meiner Winterwelt begegne ich der Schneekönigin, denn ihr gehört diese Welt. Sie ist wunderschön, mit ihrem makellosen weißen Teint. Wie alt sie ist, weiß keiner, denn ihr wurde die Unsterblichkeit geschenkt. Sie duftet nach Schnee und würde Schnee einen Duft besitzen, dann ihren. Wenn die Aromen von Birne, Johannisbeere und Yuzu die Luft erfüllen, weiß man, dass sie nicht mehr weit ist. Ihre würdevolle Aura wirkt wärmend und während sie einem in die Augen schaut, erwärmen auch die Noten von Magnolie, Jasmin und Osmanthus unsere Herzen.

Hat man das Glück, sie zu treffen, erfüllt sie einen Wunsch. Nur diesen einen, deswegen ist es wichtig, ganz genau zu überlegen, bevor man die Worte ausspricht. Meinen kenne ich bereits. Falls ich sie eines Tages treffe, wünsche ich mir für immer hier zu bleiben!