Der Brillen-Look

Das Make-Up zur Sehhilfe

Brillen-Make-Up
Stephan Mischek

Brillen sind angesagt. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen sie als Nasenfahrräder verrufen Synonyme für Streberdasein und Spießertum waren. Inzwischen ist Brillentragen kein lästiges Muss mehr, sondern Ausdruck individuellen Stilbewusstseins. Mister Spex – Deutschlands größter Online-Shop für Markenbrillen – bietet coole Augengläser für jeden Geschmack. Qualitativ hochwertig und topmodern.

Für den perfekten Brillen-Look ist aber nicht allein die Brille ausschlaggebend. Gerade Frauen sollten auch darauf achten, dass ihr Make-Up den Ansprüchen der Brille entspricht. Gemeinsam mit Mister Spex verrät Ihnen Flaconi trendige Tipps fürs Brillen-Make-Up.

Schlicht ist das neue Effektiv

Die Brille avanciert auf der Nase zwangsläufig zum Hingucker. Sie wird zum Zentrum des Gesichts und zieht die Aufmerksamkeit automatisch auf die Augenpartie. Umso wichtiger ist es, die Augen nicht zu stark zu schminken. Mit einer auffällig betonten Augenpartie wirkt das Gesicht schnell überfrachtet, Brille und Make-Up behindern sich gegenseitig in ihrer Wirkung. Oberstes Credo daher: Die Augen schlicht, aber effektiv schminken. Für ein makelloses Brillengesicht sind gepflegte Augenbrauen unabdingbar. Mit dem Sensai Colours Augenbrauenstift können die Brauen in die richtige Form gebracht und der Breite des Brillenrahmens angepasst werden. Auch der Lidstrich muss entsprechend angeglichen werden, um eine harmonische Augenpartie zu erzielen. Den perfekten Lidstrich zaubert ein Eyeliner wie Yves Saint Laurent Easy Liner.

Alles eine Frage der Dioptrie

Für einen unwiderstehlichen Augenaufschlag sorgt zudem der richtige Lidschatten. Kurzsichtige sollten hier zu hellen Pastelltönen greifen, um die Augen optisch zu vergrößern. Weitsichtige sind hingegen mit dunklen Farben besser bedient. “Dadurch wird der Lupeneffekt der Brille gemindert”, erklärt Augenoptikerin Stefanie Berger von Mister Spex. Auch beim Mascara ergeben sich Unterschiede in Abhängigkeit von der Dioptrie. Weitsichtige sollten sich in Zurückhaltung üben, müssen aber dennoch nicht komplett auf Mascara verzichten. Währenddessen können Kurzsichtige kräftig auftragen und zu einem auffälligen Pinsel (z.B. Helena Rubinstein Lash Queen Fatal Blacks Waterproof) greifen, um die Augenpartie hervorzuheben und sie unter der Brille nicht verloren wirken zu lassen.

Das Make-up für den Brillen-Look

Das richtige Make-up für den Brillen-Look auf einen Blick

Raus aus dem Schatten

Ein natürlicher Effekt, den eine Brille stets nach sich zieht, ist ihr Schattenwurf. Ein Concealer verhindert, dass die Augen dunkler wirken als sie tatsächlich sind. Dies kommt vor allem Weitsichtigen zugute, denn: “Die vergrößernden Brillengläser lassen Schatten und Augenringe besonders hervortreten”, so Stefanie Berger von Mister Spex. Mit einem gut deckenden Concealer gehören unvorteilhafte Schattierungen der Vergangenheit an.

Kontraste setzen

Im Gegensatz zur Augenpartie darf der Rest des Gesichts gern mehr Farbe zeigen. Kräftiges Rot auf den Lippen setzt einen hübschen Kontrast und bindet das gesamte Gesicht  in den Anblick mit ein. Ein volumenverstärkender Lippenstift wie Sensai Colours The Lipstick verhindert, dass sich neugierige Blicke allein auf die Brille fokussieren und das charmante Lächeln darunter übersehen wird. Allerdings: Die Lippenstiftfarbe darf der des Brillenrahmens nicht zuwider laufen. Ähnliches gilt für Rouge (passend: Sensai Colours Cheek Blush). Dieses sollte auf die Form der Brille abgestimmt werden, was im Klartext bedeutet: Bei rundlichen Brillen auch das Rouge kreisförmig auftragen, bei kantigen Brillen stattdessen in geraden Linien. Weitsichtige müssen wieder besonders beachten, dass das Rouge etwas unterhalb der Brille aufgetragen wird, weil es durch den Lupeneffekt der Gläser sonst fleckig wirken kann.

Ein perfektes Gesamtbild

Trendige Brillenträger achten darauf, dass die Augengläser perfekt zu Kopfform und Gesichtskontur passen. Mit seinem vielfältigen Angebot an Markenbrillen bietet Mister Spex schicke Highlights für jedes Gesicht. Unterstützt von einem dezenten Augen-Make-Up und farblichen Kontrasten auf Lippen und Wangen wird Brillentragen endgültig zur Leidenschaft.