Der perfekte Surfer Look

Damit machen Sie nicht nur am Strand eine gute Figur

Der perfekte Surfer Look
dominic.genge

Schon David Beckham und Owen Wilson haben ihn getragen – den klassischen Surfer Look. Mit längeren Haaren, aufgehellten Spitzen und vom Wind zerzauster Struktur ist es eine Frisur, die sich bei Männern und Frauen schon jahrelang großer Beliebtheit erfreut. Bei Männern als Träger, bei Frauen als Betrachterinnen. Wir verraten Ihnen, wie der Surfer Look aussieht, welche Varianten es gibt und worauf sie beim Styling achten sollten.

Blond und lange Haare: Der stereotype Surfer Look

Ein junger Mann mit klassischem Surfer Look Wer einfache Frisuren und weniger aufwändiges Styling bevorzugt, liegt mit dem Surfer Look genau richtig. Die Ausgangsbasis für die klassische Variante ist mittel- bis schulterlanges Haar. Dies wird so durchgestuft, dass es natürlich fällt und wie von selbst gewachsen aussieht. Besonders gut lässt sich das mit dem Rasiermesser umsetzen.

Sonne und Meer bleichen die Haare der Surfer aus. Doch keine Sorge: Auch bei Menschen, die nicht am Meer wohnen, sind hellere Haare eine natürliche Begleiterscheinung des Sommers. Wer für den Surfer Look dennoch nachhelfen möchte, kann dies mit einer leichten Blondierung der Spitzen tun.

Das Styling mit Sea Salt Spray

Mit der Ausgangsbasis haben Sie schon die halbe Miete für die Frisur im Surfer Style, denn das Modellieren ist definitiv kein Hexenwerk. Das Stichwort lautet „Undone Look“ – unperfekt und authentisch.

  1. Trocknen Sie Ihre Haare nach der Wäsche mit einem pflegenden Shampoo  handtuchtrocken.
  2. Im Anschluss arbeiten Sie in das noch feuchte Haar ein Sea Salt Spray ein. Bei gleichzeitiger Flexibilität verleiht das Salzspray Ihrem Haar Textur und ein für den Surfer Look typisch mattes Finish.
  3. Wuscheln Sie es mit Ihren Händen durch und lassen alles an der Luft trocknen.
  4. Abschließend können Sie je nach Geschmack  noch einige Strähnen mit einem Haarwachs herausarbeiten.

Der Surfer Look für kürzeres Haar

Surfer Look mit kürzeren Haaren Tragen Sie einen anderen Haarschnitt, zum Beispiel mit kurz geschnittenen Seiten und längerem Deckhaar? Gar kein Problem, denn heutzutage lässt sich der Surfer Look auch mit kürzeren Haaren umsetzen. Orientieren Sie sich dabei zunächst an den genannten Stylingtipps. Der Unterschied: Frisieren Sie Ihre Haare für diesen Surfer Look mit den Stylingprodukten nach oben. Lassen Sie eine Tolle entstehen, die aussieht, als wäre Sie ein Zufallsprodukt der Meereswinde. Wichtig: Fixieren Sie für den richtigen Halt alles mit einem Haarspray.

Die richtige Pflege

Durch Sonne, Wind und Meer wird das menschliche Haar strapaziert. Dementsprechend ist gerade beim Surfer Look  die richtige Pflege wichtig. Mit einem Shampoo reinigen Sie Haare und Kopfhaut von Talgablagerungen und Hautschüppchen sowie Stylingprodukt- und Salzrückständen. Damit es nicht austrocknet und mit ausreichend Pflege und Feuchtigkeit versorgt wird, verwenden Sie zusätzlich einen Conditioner. Dieser legt sich wie eine Schutzschicht um das Haar und sorgt dafür, dass pflegende Stoffe und Feuchtigkeit nicht so schnell an die Umgebung abgegeben werden.

Gerade für die Ansprüche des Männerhaares entwickelte die Marke um Stylist Kevin Murphy  gezielt eine eigene Pflegeserie: STIMULATE-ME. So ist der Conditioner STIMULATE-ME.RINSE beispielsweise mit feuchtigkeitsspendender Sheabutter und Weizenaminosäuren angereichert, die Zellregeneration und Haarwachstum fördern.

Sind Sie schon bereit für einen Sommer im Surfer Look? Schreiben Sie uns gern einen Kommentar und dann nichts wie los: Brechen Sie auf zum Strand mit Badeshorts, Surf Board und dem perfekten Styling.