Die Nagellack-Trends im Herbst

von unaufgeregt bis ausgeflippt




Klicke auf einen der Punkte, um mehr zu erfahren.


Admin

Erlaubt ist, was gefällt! So könnte auch das Motto für die Nagellack-Trends 2013 im Herbst lauten. Von altbekannten Dauerbrennern und der Entdeckung eines alten Jahrzehnts bis zu den bereits im Sommer sehr beliebten Effekt-Lacken: die Vielfalt ist riesig. Für jede Frau der perfekte Ton und für jede Gelegenheit die passende Farbe. Die Nagellacke im Herbst  geben wirklich allen Grund zur Freude. Doch wie bei vielen Trends, gibt es auch hier einiges zu beachten, um am Ende nicht in die Trendfalle zu tappen.

Nagellack-Trends im Herbst – Nude soweit das Auge reicht

Nudefarben sind seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr von den Nägeln wegzudenken. Auch im Herbst setzt sich dieser Trend fort und schmückt viele Frauen auch weiterhin mit seiner zeitlosen Eleganz. Der Grund für diesen Dauerbrenner ist einfach: Die Farben geben den Nägeln seinen natürlichen Look und passen sich jeder Frau sowie allen Lebenssituationen an. Helle Brauntöne wie der uslu airlines Bernhard Willhelm DNA – Okinawa , ein leichtes Grau und ein sanfter, pastelliger Hauch lassen die Nägel zusätzlich gepflegter und länger wirken.

Bei diesem Nagellack-Trend gilt jedoch weiterhin die Devise: doppelt hält besser. Für ein perfektes Farbergebnis muss der Nagellack immer zweimal aufgetragen werden. Danach übersteht er dann aber auch mal einen Abwasch und verzeiht durch seine dezenten Farben kleinere Macken.

Nagellack-Trends im Herbst – die 20er sind zurück

In diesem Herbst findet auch der Glamour wieder Einzug in die Nagellackfläschchen. Das verführerische Rot war zwar nie ganz von den Nägeln verschwunden, erlebt nun jedoch ein fulminantes Comeback. Zusammen mit dem passenden Lippenstift entführen die Farben in die wilde Zeit der 20er. Verführung ist hier das Ziel! Das altbekannte Rot wie der Ardeco Ceramic Nail Dita von Teese erhält in diesem Herbst eine satte Tiefe und darf keinesfalls zu hell sein. Doch nicht jede Frau kann diesen Rotton tragen. Deshalb ist Vorsicht geboten – nur wenn das Rot zum Hautton passt, verführt es auch. Ein transparenter Überlack lässt die Farbe zusätzlich erstrahlen und schützt vor Umwelteinflüssen.

Nagellack-Trends im Herbst – Effektlacke sind nicht mehr wegzudenken

Bereits seit dem Sommer verzaubern uns Effekt-Lacke mit ihrer Vielfalt und Kreativität. Diese Lacke sind nichts für Feiglinge und trotzen farbenfroh den kalten Herbsttemperaturen. Die Kreationen wollen in erster Linie erlebt werden und geben den Nägeln ein komplett neues Outfit. Die Zeiten des einfachen Lackierens sind nun jedoch endgültig vorbei. Um einen makellosen Effekt zu erzielen, müssen die Lacke mit besonderer Sorgfalt und in mehreren Schritten aufgetragen werden. Magnetlacke, Graffiti-Effekte oder spezielle Wischtechniken erzeugen immer wieder ein individuelles Ergebnis.

Ein besonderer Hingucker unter den Nagellack-Trends im Herbst sind die sogenannten Kaviar-Lacke, die aus vielen kleinen Perlen bestehen. Nach dem zweimaligen Auftragen eines Unterlacks wird der noch nasse Nagellack in die Perlen getaucht. Diese bleiben dann auf dem Nagel haften und lassen einen zauberhaften visuellen und haptischen Effekt entstehen.

  • XL-Bubblebild_v7
TOP
ARTIKEL
  TRENDS

ALLE ARTIKEL