Die neue Helena Rubinstein Mascara

Lash Queen Mystic Blacks




Klicke auf einen der Punkte, um mehr zu erfahren.


Stephan Mischek

Jede Frau soll sich gleichzeitig schön und extravagant fühlen. Das ist der Anspruch von Helena Rubinstein. Um dieses Ziel zu erreichen, schafft die Mascara-Pionierin immer neue, innovative Produkte, die für einen noch bezaubernderen Augenaufschlag sorgen. Ihre aktuellste Kreation ist die Helena Rubinstein Mascara Lash Queen Mystic Blacks.

Die Inspiration der neuen Helena Rubinstein Mascara

Die Berberfrauen hegen eine jahrhundertealte Schönheitstradition, die jetzt zum Vorbild für die neue Helena Rubinstein Mascara wurde. Um ihren Augen einen hypnotischen Schwung zu verleihen, setzen die orientalischen Frauen um ihre Augenkonturen dicht an dicht kleine Punkte. Dadurch entsteht eine Art Tattoo-Effekt und die Punkte verschmelzen zu einer intensiven schwarzen Linie.

Eine völlig neuartige Bürste

Lash Queen Mystic Blacks bricht mit den Konventionen der herkömmlichen Wimperntusche. Für die Helena Rubinstein Mascara wurde eine völlig neue Bürste konzipiert, die es so noch nie gab. Das Innovative daran ist ihr Zweifach-Effekt. Eine Seite der Bürste ist für die Wimpernbasis vorgesehen. Mit fünf Reihen Elastomerbürsten sättigt sie die Wimpernansätze und färbt auch die Freiräume zwischen den Wimpern. Das verleiht den Wimpern ein mystisches Volumen und unterstreicht den Blick.

Die Längen werden hingegen mit der Kammseite definiert. Sie trennt die Wimpern und zeichnet ihre Spitzen nach. Der Kontrast zum Wimpernansatz wird akzentuiert und es entsteht ein einzigartiger Lash-Liner-Effekt wie bei den Berberfrauen. Die neue Helena Rubinstein Mascara setzt den Wimpernbogen gekonnt in Szene und betont ihn mit intensivem Volumen.

Die Geschichte der Helena Rubinstein Mascaras

Helena Rubinstein war schon immer von schönen Dingen wie Mode, Schmuck oder Kunst fasziniert und förderte zu ihrer Zeit die ästhetische Avantgarde. Ihr damaliger Freund Paul Poiret war ein renommierter Modeschöpfer und besaß die Gabe, Frauen sich schön fühlen zu lassen. Auch Helena Rubinstein strebte danach. Mit ihrem enormen Gespür für Trends revolutionierte sie die Welt der Kosmetik in den ausklingenden 1930er Jahren. So gab es vor den Helena Rubinstein Mascaras keine wasserfesten oder automatischen Wimperntuschen. Beides sind Erfindungen von Rubinstein und legten den Grundstein für eine ganze Serie an Innovationen. Nicht umsonst gilt Helena Rubinstein Mascara für viele als die beste Wimperntusche der Welt.

Haben Sie schon Erfahrung mit Helena Rubinstein Mascaras gemacht? Welche Tusche verwenden Sie?

  • Helena Rubinstein Mascara
  • Helena Rubinstein Mascara
  • Helena Rubinstein Mascara
TOP
ARTIKEL
  MAKE-UP

ALLE ARTIKEL