Die neuen Düfte von Prada

La Femme Prada & L'Homme Prada

La Femme Prada &  L'Homme Prada
Admin

Miuccia Prada ist eine der wichtigsten Designerinnen der Gegenwart. Mit ihrem außergewöhnlichen, künstlerischen Gespür für Mode und Trends kreiert Sie nicht nur weltweit gefeierte Modekollektionen. Parfums wie die neuen La Femme Prada und L’Homme Prada ergänzen das Repertoire der stilprägenden Designerin. Die beiden Düfte versinnbildlichen, wie sich die Geschlechter ergänzen und  die Grenzen der Identität ineinander fließen.

„Es gibt eine Vorstellung von L’Homme Prada und La Femme Prada, aber eigentlich existieren sie nicht, sie sind viele.”  Miuccia Prada

La Femme Prada

Die Faszination für ineinander übergehende Identitäten hat die Modeschöpferin dazu gebracht, La Femme Prada einen multiplen Charakter zuzuschreiben. Dabei steht für Miuccia Prada nicht nur eine einzelne Ikone im Mittelpunkt, sondern die Individualität sowie Unterschiedlichkeit zahlreicher Frauen.

Der Duft versprüht mit seinen kostbaren Ingredienzen eine sinnlich exotische Aura. Mit seiner blumigen, sonnigen Note erinnert La Femme Prada an den feuchten Tau einer geheimnisvollen Blüte. Erlesene Gewürze und Bienenwachs vermengen sich in der Kopfnote, die durch Ylang-Ylang, Tuberose und Frangipani gemildert werden. Die Basisnote mit Vanille und Vetiver rundet die Kreation ab und führt sie zu ihrem Kern zurück.

L’Homme Prada


Auch bei L’Homme Prada steht die Dualität des männlichen Charakters im Vordergrund und spiegelt den Kontrast des Duftes wieder. Die Zweiseitigkeit erstreckt sich über einen leichten Morgentau hinüber zu einer tiefsinnigen Nachdenklichkeit. Dabei zeigt L’Homme Prada ebenso wie La Femme Prada Wegmarkierungen zur stilvollen männlichen sowie weiblichen Welt von Prada.

Statt sich voneinander abzugrenzen, verschmelzen die Duftkomponenten und werden eins. Gleichzeitig weist L’Homme Prada mit seinen erlesenen Inhaltsstoffen einen traditionell männlichen Charakter auf. Die Komposition aus Geranie, Orangenblüte und Patschuli entfaltet ihr männliches Naturell, während Iris und Amber ihre feminine Signatur hinterlassen. Am Ende entsteht eine Kreation voller Sinnlichkeit und Leidenschaft. Die Basisnote mit Vanille und Vetiver rundet die Kreation ab und führt sie zu ihrem Kern zurück.

Eine Kampagne, vier Portraits

„Wir wollten die unterschiedlichen Aspekte einer Persönlichkeit betrachten, aber stets im Rahmen des Portraits. Wir wollten sagen: ‚Du bist, wer du bist und was du sein willst’.“ Miuccia Prada

Die Designerin engagierte für ihre Bild- und Videokampagne vier junge Talente der Schauspielszene – Mia Wasikowska, Dane DeHaan, Ansel Elgort und Mia Goth. Dabei verkörpern die Akteure als Erste die Eleganz der vielseitigen Prada Düfte. In den kommenden Jahren sollen weitere Testimonials folgen, um die Vielseitigkeit der Identitäten zu verdeutlichen und die zwei Duftwelten im kreativen Dialog fortzuführen.

Steven Meisel, renommierter Modefotograf und langjähriger Begleiter von Miuccia Prada, brachte die unterschiedlichen Charaktere in Form eines Portraits zur Geltung. Gemäß der klassischen, zeitlosen Prada-Looks wurden die Schauspieler in schlichter Anmut inszeniert. Auf den ersten Blick wird eine Handschrift erkennbar: die neuen Düfte sind einzigartig und elegant, ganz nach Miuccia Prada.

Zwei luxuriöse Flakons

Die Flakons beider Düfte, jeweils bestehend aus einer glatten Front und einer abgerundeten Rückseite, ergänzen sich perfekt zu einem Ganzen. Dabei greift das Design die klassische, symbolische Sprache von Prada auf. Das berühmte Saffiano-Leder schmückt den abgerundeten Teil der Flakons.

La Femme Prada, verziert mit weißem Saffiano-Leder und einer beschichteten Seite in Gold, hinterlässt den Eindruck eines exotischen Bernsteins. Zusätzlich bricht ein innen eingebauter Spiegel das Licht in endlose Vervielfältigungen. Diese Reflexion steht sinnbildlich für die zahlreichen Facetten und Identitäten beider Düfte und der Vielschichtigkeit von Prada selbst.