Die Tasche einer Frau

Ein eigenes kleines Universum

Die Tasche einer Frau
Kaliopi Stefanidou

Ja man könnte meinen, wenn man sich über die Leidenschaften einer Frau auslässt, wirken bestimmte Beauty Texte sehr Klischeebehaftet. Aber nun ja manche Aspekte sind einfach Tatsache und Klischees sind nicht immer negativ und entsprechen oft der Wahrheit. Zum Beispiel die Leidenschaft einer Frau für Schuhe. Da kann ich mit Stolz behaupten ich entspreche vollkommen dem Klischee. Denn vor Schuhen kann ich mich kaum retten. Und mein zweiter Tick, wie ich es liebevoll nenne, ist der Duft einer schönen geräumigen Handtasche. Ich liebe Handtaschen! Ob aus Leder, Stoff oder sogar gehäkelt. Eine Tasche kommt immer mit, egal wo es hingeht. Sie ist ein ständiger Wegbegleiter und jede Tasche erlebt verschiedene Abenteuer mit mir. Das gibt es meine Fransenhippietasche, die ich bei schönem Wetter in Kombination mit meinem „kurze Shorts“ Outfit und meiner gehäkelten weißen Weste mitnehme. Oder meine große bunte Oilily Tasche, die bei keiner Shoppingtour fehlen darf. Meine schwarze geräumige Liebeskind Tasche kommt mit, wenn ich in die Uni fahre und die kleine braune Clutch darf bei Cocktailabenden mit den Mädels auch nicht mehr fehlen.

An alle Taschenfetischisten

Eines haben sie gemeinsam. Ein paar Bestandteile, die immer, aber auch wirklich immer mit dabei sind. Mein persönlichen Must Haves diesen Sommer sind die verschiedenen Purse Sprays, die auf dem Markt sind. Kleine süße Fläschchen, die es einfach machen seinen Lieblingsduft immer mit dabei zu haben. Mein ständiger Begleiter im Moment: Chloé Love Chloé Pursespray.

Auch der rote Lippenstift von Lancôme Roseraie Des Delices L´Absolue Rouge fehlt nie, ob Tag oder Nacht. Seit dem letzten Winter benutze ich dieses knallige Rot und man kann tatsächlich sagen, ohne fühle ich mich irgendwie nackt.

Nach einem langen Arbeitstag sehe ich es meistens nicht ein direkt nach Hause zu fahren. Deswegen entscheide ich mich manchmal noch mit ein paar Arbeitskollegen in die Bar nebenan den Tag Revue passieren zu lassen. Um wieder frisch auszusehen, benutze ich den Yves Saint Laurent Touche Eclat Concealer von , einen kleinen Zauberstab der einfach in keiner, aber auch wirklich keiner Handtasche fehlen darf. Für den frischen Teint benötige ich natürlich Rouge. Mit dem Rouge von Lancôme Blush Subtil Highlighter Rouge zaubere ich mir süße Rosebäckchen. So fühlt man sich tatsächlich wohler und wischt die Schatten des Tages weg. Noch mal Mascara von Helena Rubinstein Lash Queen auf die Wimpern und der Augenaufschlag ist perfekt.

Ohne Tasche fehlt was!

In so einer Tasche schleppen wir tatsächlich lebenswichtige Dinge mit uns. Ein Tic Tac für einen frischen Atem, das eine oder andere Accessoire und ich habe immer einen kleinen Glücksbringer in Form eines winzigen Keramikelefanten dabei. So kann nämlich nichts schief gehen!