Dot auf Reisen

Ein Marienkäfer erkundet die Welt




Klicke auf einen der Punkte, um mehr zu erfahren.


Admin

Mögt ihr Märchen und Geschichten? Abenteuerliche Reisen und aufregende Geschehnisse? Ja? Ich auch. Mein Name ist Dot. Marc Jacobs Dot. Ich bekomme des Öfteren zu hören, dass ich ein schönes Äußeres habe und ganz wundervoll rieche. Bald werde ich in millionenfacher Ausführung zu kaufen sein und bis dahin habe ich mir vorgenommen, die Welt der Menschen etwas zu erkunden. Schließlich bin ich nicht nur einem Marienkäfer nachempfunden. Ich soll auch besonders viel Glück bringen genau wie das gepunktete sympathische Tierchen. Zusätzlich dufte ich auch noch ganz fantastisch und das ist einfach nur wunderbar.

Mein Name ist Dot! Marc Jacobs Dot!

Für mich ist die Welt der Menschen eine große Spielwiese voller Geheimnisse und Abenteuer. Mein Macher, der Marc Jacobs (Namensvetter), erschuf mich, um den Menschen eine Freude zu bereiten. Dafür, dachte ich mir, muss ich mir diese sogenannte Erde mal etwas genauer anschauen. Mein momentaner Aufenthaltsort ist Berlin, die Hauptstadt eines Landes namens Deutschland. Die letzen paar Wochen verbrachte ich meine Zeit in einem Regal mit vielen anderen netten Düften wie dem Mr. Le Male oder reizenden Fräulein Flora Gucci. Zusammen konnten wir Menschlinge dabei beobachten wie sie eifrig in Tasten tippten, in ein quadratisches Spielzeug schauten (und das stundenlang) und über sogenanntes „Make-Up“ philosophierten, was sie sich anschließend ins Gesicht malten um ulkig auszusehen. Bis jetzt konnte ich nicht so viel von Berlin erkunden, aber ich habe eine Liste die ich demnächst abarbeiten werde. Hier einige Dinge die ich schon abhaken durfte:

„Einmal Currywurst Pommes bitte!“

Sehr schmackhaft wenn man mich fragt. Ich durfte mit einem der Flaconi Mitarbeiter zu Mittag essen, direkt am Rosenthaler Platz. Aufregend wars. Ganz viele ulkige Menschen, mit sehr engen Hosen und lustigen großen Brillen liefen herum. Also diese Pommes könnte ich echt öfter verspeisen. Die Currywurst war nicht ganz so mein Fall.

„Vodka trinken nicht nur die Russen“

Ein ganz netter Flaconi Mitarbeiter ging mit mir am Wochenende feiern. Er sagte zu mir: „Dot, du kannst die Menschenwelt erst verstehen, wenn du mal richtig tief ins Glas geschaut hast. Am besten mit nem Schluck Vodka. „Aber ist das nicht eher ein russisches Nationalgetränk“, fragte ich ganz verwundert. Schließlich hatte ich das in einem meiner diversen Reiseführer gelesen. „Vodka spricht alle Sprachen, mein kleiner gepunkteter Freund“, antwortete mir mein neuer Partyfreund in einem sehr merkwürdig, angeheiterten Tonfall. Ich glaube, nach ein zwei Schlucken von dem Wunderzeug, wie er es so gerne nennt, klang ich ähnlich merkwürdig.

„Gönn dir immer eine ruhige Minute“

Schlaf gehört zu den Dingen, die mir wirklich viel Spaß machen. Und deswegen suche ich mir hier und da immer mal wieder ein Plätzchen zum niederlegen. Ob nun in Berlin oder sonst wo auf der Welt – Ruhe tanken empfinde ich als sehr wichtig und deswegen such ich mir immer besonders schöne Orte aus. Zum Beispiel auf Regalen neben Büchern. Die haben etwas Beruhigendes.

Marc Jacobs Dot: To Be Continued

So meine lieben Freunde. Dies ist nur der Anfang meiner Reise. Ich habe vor, noch viel zu erleben und werde erst mal noch ein paar Tage in Berlin verweilen. Mal sehen, was es alles zu entdecken gibt.

  • Mein Name ist Dot
TOP
ARTIKEL
  TRENDS

ALLE ARTIKEL