Ein Duft, der unter die Haut geht

Jean Paul Gaultier Sommerduft 2013

Jean Paul Gaultier Sommerduft 2013
Admin

Jean Paul Gaultier gilt als Enfant terrible in der Modewelt und steht damit klar für das Außergewöhnliche und Unvorhersehbare. Ganz und gar nicht langweilig präsentiert sich auch der neue limitierte Jean Paul Gaultier Le Male Sommerduft 2013 der klassischen Le Male Reihe. Das Markenzeichen bleibt der auffällige Flakon in Form einer Männerbüste, geschmückt diesmal mit Tattoos – verheißungsvoll und provokativ. Damit macht uns Gaultier die Welt der facettenreichen Körperkunst nicht nur schmackhaft, er setzt damit klar ein Statement. Tattoos sind für die Ewigkeit und geben bereits etwas über den Träger preis, ohne auch nur ein Wort zu brauchen. Sie stehen für Kreativität und setzen dem urbanen und weltoffenen Stadtmenschen ein individuelles Denkmal auf der eigenen Haut. Sie spiegeln unverkennbar das einzigartige in der Persönlichkeit wider und wecken das Interesse des Betrachters. Was erzählt mir dieses Motiv für eine Geschichte? Genauso spannend und geheimnisvoll zieht uns der neue Duft aus dem Hause Gaultier in seinen Bann.

Jean Paul Gaultier Sommerduft 2013

Die Sommeredition von null verleiht Elan und Dynamik. Die eiskalte Frische von Minze begleitet einen durch den Tag. Selbstbewusst kommt das Aroma von Lavendel zum Vorschein und markant sorgen Gewürze wie Kardamom für das gewisse Etwas. Belebend wirken grüne Duftnoten von frisch geschnittenem Gras und Laub. Abgerundet wird der Duft sinnlich und maskulin mit Vanille, Moschus und Sandelholz. Für Jean Paul Gaultier gilt das Parfum bereits als erstes Kleidungsstück. Und wenn es nach uns geht, braucht Mann im Sommer auch nicht viel mehr tragen…