Flora by Gucci 1966

Das Kleine Schwarze

Flora by Gucci 1966
Admin

Die Flora-Reihe von Gucci gehört bereits zu den Duftlegenden. Dieses Frühjahr erscheint der neue Duft Flora by Gucci 1966 als limitierte Edition, die gegenüber ihren Vorgängern wahrlich heraussticht! Als Inspiration diente auch hier der berühmte „Flora“-Print, der erstmalig auf einem exklusiv für Grace Kelly designten Schal erschien. Dieses Muster wurde seither für die verschiedensten Designs wieder verwendet, wie man auf vielen Modenschauen bestaunen konnte. 1966 war zudem ein besonderes Jahr für Gucci, da Flora zu diesem Zeitpunkt  erstmalig erschien. Die Duftreihe hatte auf Anhieb Erfolg und avancierte zum Klassiker.

Flora by Gucci 1966 – Der Flakon

Blumenprints können gar nicht aus der Mode kommen und sind auch diese Saison wieder der letzte Schrei! Sie verzieren einfach jeden Gegenstand, aber vor allem als Modestücke wirken sie feminin und sommerlich. Der neue Flakon von Flora by Gucci 1966 ist umhüllt von einem Seidenbeutel mit floralem Muster, der sehr edel wirkt und nicht gleich das Aussehen des Flakons preisgibt. Erblickt man dann voller Vorfreude endlich den Duft, sticht das Design gleich ins Auge: ein mattschwarzer, sechseckiger Flakon mit der berühmten kleinen Schleife am Verschluss. Ein Spiel mit Kontrasten, auch im Vergleich zu den sonst durchsichtigen Glasflakons der Flora Duftreihe.

Flora by Gucci 1966- Der Duft

Der Duft muss sich keinesfalls verstecken – warum also so geheimnisvoll? Die Kopfnote beherrschen Bergamotte und Bourbon-Pfeffer, die auf ein florales Herz aus Rose treffen. Dunkle, holzige Noten wie Moschus, Patchouli und Vetiver lassen den Duft ausklingen. Was bleibt, ist ein zartes und verlockendes Duftstatement für starke Frauen, eben ganz im Stil der Modeikone Grace Kelly.