Gesichtsmasken selber machen

Natürliche Pflege




Klicke auf einen der Punkte, um mehr zu erfahren.


Admin

Es wird wohl niemanden geben, der nicht das ein oder andere Problem mit seiner Haut hat. Unreinheiten, Irritationen, Talgbildung, trockene Stellen – die Liste ist nahezu unendlich. Wenn auch die tägliche Pflege, das Abschminken und Eincremen nicht mehr so recht helfen, können nur noch drastischere Maßnahmen zum Einsatz kommen. Hier können Gesichtsmasken ansetzen! Sie wirken über längere Zeit auf die Haut ein und helfen mit ihren speziellen Inhaltsstoffen aktiv gegen so manche Hautprobleme. Doch bei den meisten Masken lässt sich nur schwer die endlose Liste der Inhaltsstoffe überblicken und viele Frauen lassen lieber natürliche Produkte auf ihre Haut. Wir zeigen euch, wie ihr Gesichtsmasken einfach selbst machen könnt und welche Produkte auf natürliche Weise helfen.

Gesichtsmasken selber machen – Killer für Unreinheiten

Unreinheiten und Pickel sind die größten Ärgernisse bei der Hautpflege. Unzählige chemische Produkte wie Cremes, Sticks oder Pasten sollen Abhilfe schaffen und belasten die Haut mit ihren künstlichen Inhaltsstoffen. Dabei können auch natürliche Inhalte wie beispielsweise Tonerde den Pickeln den Garaus machen. Möchte Frau keine teuren Masken kaufen und selbst über den Inhalt ihrer Pflege bestimmen, lassen sich im Handumdrehen natürliche Masken selber machen. Hierfür einfach zwei Esslöffel Heilerde aus der Apotheke mit warmem Wasser zu einem Brei vermengen und die Masse auf die Haut auftragen. Wenn die Maske vollständig getrocknet ist, kann sie wieder abgewaschen werden. Die Haut wird sofort zarter und die lästigen Pickel werden einfach ausgetrocknet. Wem das zu anstrengend ist, der kann auf die Invisible Pores Detox Mask von Ren zurückgreifen. Französische Tonerde und tropische Algen wirken sanft auf die Haut ein und lassen Pickel schnell verschwinden – und das vollkommen natürlich!

Gesichtsmasken selber machen – gegen fettige Haut

Neben Unreinheiten gibt es wohl nichts Schlimmeres für eine Frau als eine fettige Haut. Sie glänzt schnell und verursacht ein unangenehmes Hautgefühl. Besonders im Winter wird die Talgproduktion durch das permanente Cremen stark angeregt und die Haut sieht schnell fettig aus. Für Bequeme hat Charlotte Meentzen mit der Papaya-Reinigungsmaske eine wunderbare Soforthilfe geschaffen.  Aber auch selbstgemachte Gesichtsmasken wirken wahre Wunder bei fettiger Haut. Einfach Möhrensaft mit einem Eigelb mischen und für eine bessere Konsistenz noch etwas Mehl hinzugeben. Nach dem Auftragen kann die Maske zehn Minuten einwirken und anschließend mit lauwarmem Wasser abgewaschen werden. So ist auch fettige Haut bald Geschichte!

Gesichtsmasken selber machen –Wundermittel

Selbstgemachte Gesichtsmasken helfen natürlich nicht nur bei Unreinheiten und fettiger Haut. Nahezu jedes Problem lässt sich mit einfachen Mitteln in den Griff bekommen. Avocado und Joghurt geben kostbare Feuchtigkeit ab und helfen wunderbar gegen trockene Haut. Viele große Marken haben den Trend zur Natur bereits erkannt und stellen unzählige hochwertige, wirksame und vor allem natürliche Produkte her. Ein wahrer Siegeszug für die Natürlichkeit!

  • Selbstgemachte Gesichtsmasken
TOP
ARTIKEL
  TIPPS&TRICKS

ALLE ARTIKEL