Giorgio Armani Eyes To Kill

Gefährlich raffinierte Farben für stilvolle Augenblicke

Giorgio Armani Eyes To Kill
Admin

Kann man mit matten Farben glänzen? Nein, werden einige vielleicht spontan antworten. Doch wer glaubt, die Lösung sind schrille und bunte Farben, sollte das noch einmal überdenken. Ist das Mysteriöse und Stilvolle nicht viel spannender als das plumpe Aufmerksamkeitsgehabe? Eine neue Lidschattenserie tritt die Herausforderung im Oktober an: null.

Giorgio Armani Eyes To Kill – Farbe und Leuchtkraft

Die Serie umfasst acht verschiedene Paletten, die jeweils vier aufeinander abgestimmten Farben enthalten. Die Auswahl lässt Frauenherzen höher schlagen: edle Blautöne, frische Türkisnuancen, zartschimmerndes Rosa und weiche Brauntöne. Das Besondere bei der Giorgio Armani Eyes To Kill Palette ist die Vereinigung hoher Farbintensität mit einem mattem Finish. Das Ergebnis sind ultra-gesättigte und reine Farben, die sich mit ihrer modernen Textur wie eine zweite Haut auf das Lid legt und stundenlang hält, ohne sich in der Lidfalte abzusetzen. Eine Eigenschaft die Frauen zu schätzen wissen, denn verschmiertes Augen-Make-Up ist ein wahrer Stimmungskiller. Die Möglichkeiten an Kombinationen sind zahlreich, brillieren doch immer mit ihrer Intensität und Ausdruckskraft.

Giorgio Armani Eyes To Kill – Von der Natur inspiriert

Was aus der Natur kommt, ist im seltensten Fall schlecht, aus diesem Grund lässt sich auch null immer wieder gerne von ihr inspirieren. Die Natur, ein Schatz überfüllt mit Farben und Rohstoffen, birgt als Inspirationsquelle ein unsagbares Schöpfungspotenzial. Es ist Giorgio Armani gelungen, interessante und einzigarte Nuancen zu entwickeln, die von jeder Frau getragen werden können. Reine Farben und dezenter Perlmuttschimmer machen die Augen zu einem strahlenden Blickfang, der niemanden kalt lässt. Eine echte Glanzleistung.