Graue Haare im Trend

Chic in Silber

Graue Haare
Admin

Über Jahrzehnte hinweg galten graue Haare als eine unerwünschte Begleiterscheinung des Älterwerdens. In vielen Köpfen ist noch immer der Gedanke verankert, dass nur Rentner silberne Haare haben dürfen. Doch das war einmal. Seit einiger Zeit sieht man silbernes Haar jetzt auch auf jungen Köpfen. Wir verraten Ihnen, wo der Trend herkommt und worauf Sie achten müssen, wenn Sie selbst den Trend-Look tragen wollen.

Woher kommt der Trend?

Wie so oft sind es häufig Stars und Celebrities, die einen Trend erst so richtig ins Rollen bringen. In diesem Fall war es ein junges Mädchen, das schon seit Jahren mit ihrem Modeblog „The Style Rookie“ tausende von Menschen inspiriert. Die Rede ist von Tavi Gevinson, die sich mit vierzehn Jahren die Haare grau färben ließ. Das, was 2010 noch als revolutionär und schockierend galt, etablierte sich über die Jahre hinweg immer mehr zum Trend. Nachdem Stilikonen wie Lady Gaga und auch Kelly Osbourne zeigten, wie schön graue Haare sein können, gewann der Trend an Akzeptanz.

Graue Haare

Tavi Gevinson machte graue Haare zum Trend. Bildquelle: imgarcade.com

Graue Haare im Alter

Grundsätzlich muss hier zwischen zwei Herangehensweisen unterschieden werden. Wer bereits graues Haar hat und dieses nun gekonnt zur Schau tragen will, sollte Folgendes beachten:

  • Graue Haare lassen Sie immer älter aussehen, unabhängig davon, wie alt Sie tatsächlich sind.
  • Graue Haare herauswachsen lassen bedeutet Geduld haben. Es kann je nach Haarlänge sogar Jahre dauern, bis das Haar komplett herausgewachsen ist. Unterstützen Sie den Prozess mit Strähnchen, die den Übergang kaschieren.
  • Graue Haare sind durch die fehlenden Lipide besonders pflegebedürftig. Benutzen Sie daher Haarpflegeprodukte, die sie dichter machen und ihnen Glanz schenken.
  • Föhnen Sie Ihre Haare voluminös, damit sie kräftig und gesund aussehen.

Granny Hair für junge Schöpfe

Sie haben keine grauen Haare, aber wollen den Trend ausprobieren? Folgende Punkte sollten Sie beim Färben im Hinterkopf behalten:

  • Wenn Sie sich graue Haare färben wollen, müssen Sie Ihre Haare zunächst blondieren, um das gewünschte Farbergebnis zu erhalten.
  • Gerade Frauen mit dunklem Haar müssen vorsichtig sein, da hier mehrmals mit Färbemitteln gearbeitet werden muss, um ein sichtbares Ergebnis zu erzielen.
  • Da das Färben die Haare stark strapaziert, sollten Sie bei Shampoo und Conditioner darauf achten, dass diese den Strukturaufbau Ihrer Haare stärken.

Das richtige Make-up für graue HaareMake-up für graue Haare

Noch ein letzter Tipp, den Sie beherzigen sollten, um mit diesem Look zu glänzen: Graue Haare brauchen das richtige Make-up. Die außergewöhnliche Farbe lässt Sie älter erscheinen, als Sie wirklich sind. Mit einem jugendlichen und aussagekräftigen Make-up können Sie dem bewusst entgegensteuern.

  • Nutzen Sie Primer oder eine Foundation mit Glow-Effekt. Diese bringen die Haut zum Strahlen. Lassen Sie dafür am besten den mattierenden Puder weg.
  • Rouge dagegen ist ein Muss! Bei heller Haut eignen sich am besten Rosé-Töne. Ist Ihre Haut dunkler, greifen Sie ruhig zu intensiveren Farben.
  • Tragen Sie einen knalligen Lippenstift und zeigen Sie den Leuten, dass graue Haare alles andere als altbacken sind!

Sind graue Haare auch etwas für Sie? Schreiben Sie uns einen Kommentar unter die Produktempfehlungen.