Haarspitzen pflegen

So bleiben selbst lange Haare gesund

Haarspitzen pflegen
Admin

Jeder von uns träumt von einer langen, wallenden Haarmähne, die nur vor Gesundheit strotzt und seidig glänzt. Doch leider ist dieses Ideal nicht so leicht zu erreichen, wie wir es gerne hätten. Gerade die Spitzen langer Haare sind leicht angreifbar und werden schnell trocken und brüchig. Sie brauchen eine besondere Pflege, um auch wirklich in den Längen gesund zu bleiben. In unseren Tipps verraten wir Ihnen, wie Sie Ihre Haarspitzen pflegen können und was Sie alles dafür brauchen.

Was tun bei Spliss?

Spliss macht wohl den meisten Frauen einen Strich durch die Rechnung, wenn Sie von einer langen Haarpracht träumen. Denn ist er einmal da, ist er auch äußerst hartnäckig. In der Regel hilft nur der Gang zum Friseur. Um vorerst zu verhindern, dass der Spliss sich weiter ausbreitet, haben wir einen Tipp für Sie, der im ersten Moment ungewöhnlich erscheinen mag. Wer seine Haarspitzen pflegen will – und zwar wirklich dauerhaft – sollte sich ein Kopfkissen aus Seide zulegen.  Die Oberflächenstruktur schont nämlich das Haar und entzieht ihm keine Feuchtigkeit.
Vergessen Sie zudem nicht: Wer seine Haarspitzen pflegen und die Haare lang wachsen lassen möchte, sollte sie auch regelmäßig abschneiden lassen. Das mag zwar paradox klingen, doch das regelmäßige Schneiden der Spitzen ist der beste Weg, um Spliss zu vermeiden.

Haarspitzen pflegen mit den richtigen Produkten Haarspitzen pflegen

Wenn der Spliss erst einmal entfernt ist, können Sie mit verschiedenen Produkten Ihre Haarspitzen pflegen und dauerhaft gesunde Haare erlangen. So gibt es beispielsweise Kuren und Seren, die besonders hoch konzentriert sind und Ihre Längen intensiv pflegen. Seit neuestem sind sogar Produkte auf dem Markt, die den Haarkern stärken. Das funktioniert über Fruchtsäuren, die so winzig sind, dass sie bis ins Haarinnere vordringen.
Es gibt auch Hausmittel, mit denen Sie Ihre Haarspitzen pflegen können. Dazu zählen im Prinzip alle hochwertigen und leichten Öle wie Mandel-, Jojoba-, Macadamia- oder Arganöl. Verreiben Sie einfach einige Tropfen in Ihren Fingern und massieren Sie sie sanft nach dem Haarewaschen in die Enden ein.

Haarspitzen pflegen – was sind Ihre Tipps?