Hautbild verfeinern leicht gemacht

Die besten Tipps und Tricks für einen ebenmäßigen Teint

Hautbild verfeinern leicht gemacht
Admin

Mit einem frischen, makellosen Teint und keinerlei Unreinheiten lachen uns die Models auf Plakaten und Zeitschriften täglich an. Selbstverständlich ist dieser Anblick kein Abbild der Realität. Aber trotzdem hätten wir ihn gerne – den perfekten Porzellanteint. Zum Glück stellt die Kosmetikindustrie jede Menge kleine Helferlein zur Verfügung, die Pickeln und Co. den Kampf ansagen und das Hautbild verfeinern.

Großporige Haut kann mehrere Ursachen haben

Die Ursache für Hautunreinheiten ist meistens eine überschüssige Talgproduktion, wodurch die Poren verstopfen und sich weiten. Zum Vorschein kommen schließlich Pickel und Mitesser, die das Gesicht großporig aussehen lassen. Aber auch Umwelteinflüsse wie beispielsweise zu viel Sonnenlicht und Veranlagung spielen dabei eine große Rolle.

Egal ob Gesichtswasser, Creme oder Serum, die Palette an porenverfeinernden Produkten ist unüberschaubar. Folgende Tipps und Tricks können helfen, das Hautbild zu verfeinern.

Reinigung ist das A und O für ein feines Hautbild

Auch wenn man Pickel und Mitesser nicht einfach mit Wasser wegspülen kann, ist die Reinigung der Haut der erste wichtige Schritt für feine Poren. Besonders geeignet sind dafür naturkosmetische Lotionen und Gesichtswasser mit Hamamelis-Extrakt, da die adstringierende Wirkung die Poren zusammenzieht und optisch verkleinert.

Regelmäßig – am besten mehrmals wöchentlich – sollten milde Peelings angewendet werden, die das Hautbild verfeinern. Das entfernt alte Hautschüppchen und reinigt die Poren auch von innen. Idealerweise greift man zu Enzympeelings, da diese die Haut nicht zusätzlich reizen.

Ein absolutes No-Go bei großporiger Haut ist jedoch zu viel ölhaltige Pflege. Das überschüssige Öl bildet auf der Haut einen glänzenden Film, der die Poren noch größer erscheinen lässt.

Matte statt glänzende Produkte

Braucht man auf die Schnelle Hilfe, sorgen porenverfeinernde Produkte für einem zarten Teint. Die darin enthaltenen Silikone legen sich wie ein Schleier auf die Haut und füllen kleine Unebenheiten, die das Hautbild verfeinern. Das Ergebnis ist ein ebenmäßig strahlender Teint!

Alternativ können die störenden Hautunreinheiten auch mit einer dünnen Schicht Flüssig-Make-up abgedeckt und mit einem Mineralpuder mattiert werden. Glänzende Produkte sollten hingegen gänzlich gemieden werden, da diese große Poren zusätzlich betonen.