Hautpflege im Herbst

Fünf Must-Haves für kalte Temperaturen




Klicke auf einen der Punkte, um mehr zu erfahren.


svenja.woelki

Der Sommer ist vorbei, im Supermarkt stapeln sich schon die ersten Lebkuchen und unsere Haut wird auch immer rauer. Sonnenstrahlen machen nicht nur einen schönen Teint – sie trocknen unsere Haut aus und entziehen ihr Fett. Umso wichtiger ist es deshalb, mit der Umstellung der Jahreszeiten unsere Haut mehr zu pflegen. Wir haben fünf Must-Haves zusammengestellt, die im Herbst unverzichtbar sind!

1. Rundum geschützte Haut

Schöne Haut trotz kalter TemperaturenSobald es draussen kälter wird, reagieren die Talgdrüsen unserer Haut und produzieren weniger Fett. Dieser natürliche Fettfilm schützt uns aber vor äußeren Einflüssen und bewahrt die Haut vor rauen Stellen und Fältchen. Fehlt diese Schutzbarriere, trocknet sie aus.Trinken Sie täglich mindestens zwei Liter Wasser, um dem Austrocknen entgegen zu wirken. Nutzen Sie über Nacht ruhig rückfettende Inhaltsstoffe wie natürliche Öle, Urea und Sheabutter, die in der Creme enthalten sein können. Achten Sie bei der Tagespflege vor allem auf Sonnenschutz, Vitamine und feuchtigkeitsspendende Substanzen. Die Elizabeth Arden Creme ist eine sehr reichhaltige, aber auch effektive Gesichtscremes, wenn es um Pflege für besonders trockene Stellen geht.

2. Verzichten Sie nicht auf einen Lipbalm

Schöne Haut trotz kalter TemperaturenRote Lippen sind zum Küssen da! Damit sie aber weiterhin schön geschmeidig bleiben, ist vor allem im Herbst eine intensive Pflege der Lippen wichtig. Diese Gesichtspartie ist sehr dünn und wird als erstes trocken und spröde. Ein Lippenbalsam mit nährenden Stoffen wie Traubenkernöl oder Bienenwachs ist der ideale Begleiter für jede Handtasche zur kalten Jahreszeit. Superlips von Guerlain zaubert sofort einen Schutzfilm. Über Nacht in einer dicken Schicht aufgetragen, wirkt das Produkt auch besonders gut als Maske. So sind volle und glatte Lippen am Morgen garantiert!

3. Samthände in Sekundenschnelle

Schöne Haut trotz kalter TemperaturenDas Schönste am Herbst ist, dass wir endlich wieder Handcreme benutzen können! Denn die gibt es in jeder erdenklichen Geruchsrichtung. Ob Kokos oder Lavendel – sie alle pflegen unsere über den Tag stark strapazierten Hände und machen sie wieder samtig weich. Ginkgo’s Secret von Rituals kombiniert die heilende Kraft von Ginseng mit Extrakten des uralten Ginkgo Baumes. Die Hände fühlen sich nicht nur samtweich an und sehen jünger aus – auch die Zellerneuerung und Durchblutung wird damit angeregt.

4. Auch im Herbst ist Sonnenschutz ein Muss!

Schöne Haut trotz kalter TemperaturenUnsere Haut braucht an stürmischen Herbsttagen ständig Pflege, damit keine Risse oder Rötungen durch die kalten Temperaturen entstehen. Passiert das doch mal, legt sich die Foundation nicht mehr so schön und die Haut trocknet stark aus. CC Creams, sogenannte Colour Correction Creams, vereinen pflegende sowie abdeckende Stoffe. Oftmals stecken Tagespflege, Make-Up, Anti-Aging und Sonnenschutz in einem Produkt. Dieser darf vor allem im Winter nicht unterschätzt werden, da die Sonne stärker scheint als erwartet. Die CC Cream verschönert die Haut von der ersten Sekunde an und schützt sie mit einem Lichtschutzfaktor 30.

5. Gönnen Sie sich eine extraportion Pflege

Schöne Haut trotz kalter TemperaturenNicht nur Minusgrade, sondern auch Heizungsluft und kratzige Pullover können unsere Haut strapazieren. Umso wichtiger ist es, das größte Sinnesorgan des Menschen vor äußeren Einflüssen zu wappnen. Cremes und Lotionen mit natürlichen Ölen bauen den Fettfilm wieder auf und versorgen die Haut mit genügend Nährstoffen. Abends darf es auch gern eine Körperbutter mit Aloe Vera, Urea oder Sheabutter sein, die die Haut widerstandsfähiger macht und ausreichend Feuchtigkeit spendet. Vor allem sensible Partien wie Ellenbogen oder Kniegelenke benötigen besondere Aufmerksamkeit. Dafür eignet sich die extra reichhaltige Skin Purity Körperbutter von SENSES. Mit weißem Lotus und Reismilch-Extrakt verwöhnt sie nicht nur die Haut, sondern auch die Sinne.

Wie pflegen Sie Ihre Haut im Winter? Schreiben Sie uns gern einen Kommentar unter diesen Artikel.

  • Hautpflege im Herbst
TOP
ARTIKEL
  PFLEGE

ALLE ARTIKEL