Jean Paul Gaultier Classique Intense

Glanz und goldener Zauber im Herbst

JPG Classique Intense
Admin

Der goldene Herbst mit all seinen bunten Blütenblättern und lauen Temperaturen ist nun endgültig bei uns eingetroffen. Daher weichen auch die frischen und oftmals blumigen Sommerdüfte, um Platz für unsere Herbstfavoriten zu schaffen. Einen davon präsentiert Bloggerin Inga von Nostalgiaqueen. Lesen Sie hier, welchen Duft Sie Ihnen vorstellt und wie Ihr ganz persönliches Urteil ausfällt.

Gerade erst hat sich Jean Paul Gaultier mit einer fulminanten Show in Paris von der Prêt-à-porter-Mode verabschiedet, um sich noch stärker den Parfums und seiner Haute Couture Mode zu widmen. Da kann Frau sich nur freuen, denn die Jean Paul Gaultier Düfte sind seit jeher ein Zeichen purer Eleganz und Weiblichkeit, und so dürfen wir uns in Zukunft auf stets neue gewagte Parfums und Flakons freuen, die die Duftwelt immer ein wenig aufregender machen. Das „enfant terrible“ der französischen Modeszene kreiert schon seit Jahren wunderbar gestaltete  und faszinierende Flakons für seine längst zum Klassiker avancierten Düfte „Le Male“ für Herren und „Classique“ für Damen. Im Herbst überrascht uns der Designer mit einem edel golden glänzenden Flakon und einem Parfum, das jede Frau bei ihrem Herbstspaziergang oder am Abend mit seinem zarten und zugleich betörenden Duft verzaubert.

Der Flakon

Der typische Flakon des Classique Duftes gefällt Inga besonders gut.

Jeder kennt den klassischen Jean Paul Gaultier Flakon, eine wunderbar weibliche Silhouette für die Frauen, mit Korsett und Bustier, und ein sportlich muskulöser Torso für die Männer. Für das neue Jean Paul Gaultier Classique Intense wurde diesmal alles in das edelste aller Metalle gehüllt: Gold. So erstrahlt der feminine Flakon in glänzendem Gold, passend zu den wunderschönen Herbstblättern, die von den Bäumen gefallen goldig in der Sonne glänzen und auch strahlend wie die Herbstsonne, die, wenn sie sich noch einmal zeigt, alles in ein warmes Licht taucht und uns noch einmal vom Sommer und der Wärme träumen lässt.

Edel wie immer hat der Flakon die klassische Frauensilhouette und glänzt so sehr, dass man sich darin spiegeln kann. Ein wenig erinnern einen das goldene Korsett und die weiblichen Konturen mit schmaler Taille an die alten Zeiten, an Hollywood, Marilyn und all die anderen Göttinnen, die mit ihrem weiblichen Charme so manchen Mann verzauberten. Der Sprühkopf ist ebenfalls in Gold und das Parfum wird in der klassischen Blechdose geliefert, die golden glänzt und in einem schon die Freude weckt, rasch die Dose zu öffnen und den strahlenden Flakon vorsichtig herauszunehmen. Die Dose ist signiert mit einem roten Schriftzug, also jener Farbe, die ebenfalls für pure Sinnlichkeit steht.

Der Duft

Der Duft selber ist ebenso sinnlich wie seine glänzende Hülle. Man kann den Duft aufgrund seiner feinen Zusammensetzung sowohl als blumig aber auch geheimnisvoll orientalisch beschreiben. Intensiv, wie der Name auch verspricht, bleibt der Duft auf der Haut und betört die Männer im Nu. Im ersten Moment nimmt man den einzigartigen Duft der Tiaréblüte wahr, jener zart duftenden Blüte, die auf Tahiti heimisch ist. Von Tahiti aus führt uns die Duftreise weiter in den Orient, wo uns der liebliche Duft von Granatapfel in 1001 Nacht eintauchen lässt und einen auf die alten Gewürzstraßen des Orients führt, bevor die floralen Duftkomponenten einen in ein wahres Blumenmeer tauchen lassen. Orangenblüten und zarte Vanille verleihen dem Duft eine süßliche und zugleich sinnliche Note. So kann man sich verlieren im Wechselspiel zwischen den mysteriösen orientalischen Duftnoten in der Kopfnote und bekannten blumigen Nuancen, wie Orangenblüten in der Herznote, aber auch dem geheimnisvollen und leicht erdigen Duft von Patschuli, der zuletzt in der Basisnote zum Tragen kommt. Der Duft ist in seiner Gesamtheit eher süß, aber dennoch nicht zu süß, sondern bleibt klassisch und zeitlos, ohne dabei aufdringlich zu sein. Da der Duft nicht zu schwer ist, kann man ihn sowohl bei einem herrlichen Herbstspaziergang aber auch am Abend zu einem schönen Essen bei Kerzenschein tragen und er verleiht der Trägerin dabei ein wenig vom Glanz und der Sinnlichkeit einer „Femme Fatale“.

Größe und Preis

Den Duft kann man in drei verschiedenen Größen erhalten, wobei der kleinste Flakon 20 ml (ca. 41 Euro), der mittlere 50 ml (ca. 75 Euro) und der große Flakon 100 ml (ca. 99 Euro) fassen. Da es sich bei dem Duft um ein Eau de Parfum und somit die zweitbeste Verdünnungsklasse handelt, sind die Preise vollkommen gerechtfertigt.

FazitInga ist der kreative Kopf hinter dem Blog Nostalgiaqueen.

Ich freue mich wirklich sehr, dass ich von Flaconi die Möglichkeit bekommen habe, diesen außergewöhnlichen Duft zu testen. Schon beim Auspacken habe ich mich in den goldig-glänzenden Flakon verliebt und habe mir zunächst noch voller Bedacht einen kleinen Spritzer des Parfum aufs Handgelenk gesprüht. Schnell habe ich gemerkt, dass mich dieser Duft geradezu magisch anzieht und so trage ich das Eau de Parfum nun zu jedem besonderen Anlass, oder einfach wenn ich an einem „normalen“ Tag ein wenig mehr Glanz in mein Leben bringen möchte und auch ein wenig vom Glamour der „Femmes Fatales“ der Fünfziger Jahre spüren möchte.

Ich finde den Preis von knapp 75 Euro für 50 ml absolut gerechtfertigt, denn man merkt einfach, dass die Komposition des Parfums und jede einzelne Note mit Bedacht gewählt wurden. Für mich ist Jean Paul Gaultier Classique Intense DER Duft für einen goldenen Herbst und für jede Frau von 20-100. Ein Klassiker eben.

Wenn ihr euch für einen weiteren klassischen Herbstduft interessiert, dann schaut doch einfach mal auf meinem Blog vorbei, wo ich dank Flaconi noch einen wunderbaren britischen Duftklassiker präsentieren darf.