Juliette Has a Gun Anyway

Von schlichter Eleganz getroffen

Juliette Has a Gun Anyway
Admin

Juliette Has A Gun provoziert schon mit einem ungewöhnlichen Namen. Doch hinter den so vielsagenden Worten stehen edle und zarte Düfte, die jeder Frau das Gefühl geben, die Eine zu sein. Der neue Duft Anyway besinnt sich nun auf die Schönheit der Langsamkeit, wehrt sich gegen das üppige Duftangebot der Parfumwelt und präsentiert sich mit einer zurückhaltenden Kombination ausgewählter Duftstoffe und puristischem Design.

Juliette Has a Gun Anyway – Juliettes Duft

Die Formel des neuen Juliette Has A Gun Anyway ist in ihrer Zusammenstellung zwar von Einfachheit geprägt, begleitet die Trägerin aber trotzdem den ganzen Tag. Den Machern des Duftes war es wichtig, Entschleunigung zu schaffen und die vielen Eindrücke des täglichen Lebens in nur wenige schöne Facetten zu verpacken. Aus diesem Grund finden sich in dem neuen Parfum von Juliette Has a Gun auch nur wenige Inhaltsstoffe, die aber in ihrer Zusammenstellung so fein aufeinander angestimmt wurden, dass sie einen runden und edlen Duft bilden. Schon die Kopfnote unterscheidet sich von der reinen Weiblichkeit der meisten Damenparfums. Das florale Neroli wird mit einer spritzigen Limette gepaart und ergibt die intensive Seite der Weiblichkeit. Jasmin steht im Herzen des Duftes für sich allein und gibt den Auftakt für würzige und verführerische Akkorde in der Basis, die durch Moschus und Ambroxan bestimmt werden.

Juliette Has a Gun Anyway – unschuldiges Weiß

Juliette Has a Gun ist bekannt für den unverwechselbaren Stil der nahezu herb wirkenden Flakons. Die statische Form wird von den typischen Ornamenten der Marke und dem verspielten Schriftzug aufgebrochen. Anders als das dunkle Juliette Has a Gun Calamity J. erstrahlt das neue Anyway in einem reinen Weiß und zeigt sich von seiner unschuldigen Seite. Der Name des Duftes erstrahlt wie rotes Blut auf der reinen Fläche und zeigt seine Ausdruckskraft.

Das neue Juliette Has a Gun Anyway ist eines der wenigen Parfums, die sich auf das Wesentliche konzentrieren und dabei jede Trägerin wunderbar umspielen.