Kürbispflege

Was tun mit den Halloweenüberbleibseln?




Klicke auf einen der Punkte, um mehr zu erfahren.


Admin

Nun ist es bald so weit, der große Tag rückt näher. Ich befinde mich inmitten meiner Lieblingsjahreszeit und erfreue mich an der wunderbaren Herbstsonne, den goldenen Blättern und der Voraussicht auf ziemlich viel Gemütlichkeit. Tee und Videos, Kuscheln und Spaziergänge im Laub, ja sogar Nieselwetter und unerwartete Sturmböen machen den Herbst zu dem, was er ist, nämlich zu meinem liebsten Quartal im Jahr. Bei so viel Liebe zu besagter Jahreszeit ist es vermutlich auch nicht weiter verwunderlich, dass Halloween ganz in meinem Sinne ist. Dämmriges Licht, Verkleidungen sowie düsteres null aller Art und ein Hauch von schauriger Stimmung, die an diesem Tag stets in der Luft liegt. So begebe ich mich jedes Jahr auf die Reise, fordere Süßes oder Saures und schnitze bereits Tage vorher grimmige Gesichter in meine orangefarbenen Kürbisfreunde, damit in der Nacht aller Nächte auch alles perfekt ist. Doch – und das sage ich ganz ohne die Stimmung trüben zu wollen – hält auch ein Abend dieser Art nicht ewig an und es stellt sich mir die Frage: was mache ich mit all den Dingen, die ich nach Halloween nicht mehr brauche?

Ruhe für die Haut – eine entspannende Kürbismaske

Da ich großen Wert auf eine ordentliche Halloweendekoration lege, müssen schon ziemlich viele Kürbisse im Auftrag der Gruselstimmung daran glauben. Glücklicherweise findet sich für ihren Inhalt aber große Verwendung und so bereite ich jedes Jahr eine Kürbismaske für das Gesicht vor, die die Haut nach all dem Halloween-Make-Up wieder beruhigt und pflegt. Dazu braucht man nur 2 TL gekochten Kürbis, 1/2 TL Honig, 1/4 TL Milch oder Sahne und 1/4 TL Jojobaöl. Diese Zutaten werden vermischt und kommen für ca. 10 Minuten auf die Haut. Danach wird das Gesicht mit lauwarmem Wasser abgespült und mit einer reichhaltigen Tagescreme gepflegt. Es ist kaum zu glauben, aber auch hier macht der Kürbis eine wirklich gute Figur – das Ergebnis überzeugt mich jedes Jahr wieder.

Kürbiskernpeeling -  eine gründliche Reinigung

Forderte die Verkleidung  jedoch mehr als nur ein einfaches null, benötigt es eine gründliche Reinigung, um Mitesser und Unreinheiten zu vermeiden. Damit die Haut nach all dem Halloweentrubel also weiterhin strahlend schön bleibt,  bedarf es kleiner Tricks, die die Spuren des Abends vollkommen verschwinden lassen. Ein kräftiges Peeling, das alle Schadstoffe und Make-Up-Reste von der Haut entfernt, ist da genau das Richtige. Für das Kürbiskern Peeling sollte man zwei Esslöffel gemahlene Kürbiskerne mit drei Esslöffeln Joghurt verrühren, kurz quellen lassen und danach auftragen und im Gesicht verreiben. Anschließend kräftig einmassieren und mit warmem Wasser abspülen. Die Kerne reinigen die Haut, enthaltenes Kalium und Pro-Vitamin A pflegen sie anschließend und sorgen für einen ausgesprochen schönen Teint.

Noch knapp eine Woche, dann steht das Fest aller Feste vor der Tür und ich freue mich bereits jetzt, dass es zu all dem Grusel auch ein zusätzliches Beauty-Treatment gibt.

  • Kürbispflege
TOP
ARTIKEL
  PFLEGE

ALLE ARTIKEL