Kurzhaarfrisuren 2014

So tragen’s die Stars

Kurzhaarfrisuren  - Lily Collins
Admin

Sie sind gewagt, wunderschön und betonen das Gesicht jeder Frau. Kurzhaarfrisuren – ein Trend, den die Hollywood-Stars schon längst entdeckt haben.  So langsam wagen sich auch hier immer mehr Frauen daran und trennen sich von ihrer langen Mähne. Denn im Prinzip können alle Frauen Kurzhaarfrisuren tragen, es muss bloß die richtige gefunden werden. Daher zeigen wir hier die Kurzhaarfrisuren 2014 und wem diese stehen.

Pixie ist der Star unter den Kurzhaarfrisuren 2014

Schon 1960 machten das Model Twiggy und die Schauspielerin Mia Farrow den Pixie-Cut und somit auch allgemein Kurzhaarfrisuren bekannt. Mittlerweile ist er an den Köpfen zahlreicher Hollywood-Damen zu sehen. Emma Watson, Jennifer Lawrence und Halle Berry, sie alle wissen um die Besonderheiten und Vorteile des Pixie, welcher sich besonders durch seine Vielseitigkeit auszeichnet. Je nach Situation und Anlass lässt sich der Look unterschiedlich und vor allem passend stylen.
Anne Hathaway trägt ihn glamourös mit nach oben null. Das öffnet das Gesicht und lässt die Augen strahlen. Ganz anders, aber immer noch wunderschön sieht man ihn auch an Michelle Williams, die den Schnitt mit einem Seitenscheitel lässiger trägt und die langen Partien einfach ins Gesicht fallen lässt. So wird der Pixie-Cut perfekt für den Alltag. Besonders gut passt er zu Frauen mit schmalem und zierlichem Gesicht.

Kurzhaarfrisuren 2014 – Anne Hathaway

Bob steht jedem

Ganz anders sieht es da beim Bob aus. Denn diese Kurzhaarfrisur passt zu jeder Gesichtsform und gilt somit als eher risikoarme Version der Kurzhaarfrisuren. Die Länge macht’s – je nach Haarlänge hilft der Bob dabei runde Gesichter schmaler erscheinen zu lassen und kantige Gesichter weicher. Er ist somit ein wahrer Allrounder.

Kurzhaarfrisuren 2014 - Karlie Kloss

Lange Zeit konnte man den Schnitt an Lily Collins bewundern, die ihn meist leicht gewellt und eher lässig trug. Unter den Kurzhaarfrisuren 2014 wird dieser Look als Favorit gehandelt, da er besonders jugendlich und dynamisch wirkt.

Doch auch der Chop, eine Unterform des Bobs, wird dieses Jahr bei den Kurzhaarfrisuren immer populärer. Spätestens seit sich Karlie Kloss als erstes Victoria-Secrect-Model die Haare kurz schneiden ließ, ist diese Frisur in aller Munde. Ein Chop geht leicht übers Kinn, bleibt aber immer über den Schultern. Im Gegensatz zum typischen Bob ist es ein gerader Schnitt, der nur in den vorderen Haarpartien leicht gestuft ist und eigentlich immer in Kombination mit einem Pony getragen wird. Besonders zu Frauen mit spitzen bzw. herzförmigen Gesicht passt dieser Schnitt wunderbar, da er die Gesichtsform umrahmt und so zusätzlich betont.

Natürlich gibt es darüber hinaus noch eine Vielzahl weiterer Variationen, sodass jede Frau ihren ganz eigenen individuellen Look kreieren kann. 2014 scheint das perfekte Jahr zu sein, um einen Neuanfang auf dem Kopf zu beginnen.

Haben Sie bereits eine dieser Kurzhaarfrisuren ausprobiert?