Leuchtender Nagellack

Das Must-Have in diesem Sommer

Leuchtenden Nägel
Admin

Er ist das passende Accessoire für jedes Outfit, rundet unseren Style ab und ist wandelbar wie sonst nichts – leuchtender Nagellack.

Auf den Spuren von leuchtenden Nägeln

Bereits die Ägypter färbten ihre Nägel mit Naturprodukten wie Henna oder Sekreten von Insekten, um diese in Szene zu setzen. Der erste richtige Lack unserer Zeit wurde aus der Lackierung für Autos entwickelt. 1925 schafften es Wissenschaftler, Autos mit richtig deckenden Farben zu umhüllen und das wurde sofort in die Welt der Schönheit übernommen und auf Fingernägel übertragen. Die ersten Versuche jedoch brachten nur zarte rosa Töne hervor.

Im Jahre 1932 war es dann endlich soweit, die Brüder Charles und Joseph Revlon verhalfen Rot zu seinem Siegeszug in der Beautywelt. Zunächst war leuchtender Nagellack noch den Hollywood-Stars vorbehalten. Doch bald traute sich auch die „normale“ Frau, die neue Errungenschaft der Kosmetik für sich zu entdecken. Zum großen Hype wurde leuchtender Nagellack 1994, als Uma Thurman in Pulp Fiction Rouge Noir von CHANEL trug, der Nagellack war als Erster überhaupt weltweit komplett ausverkauft.

Leuchtender Nagellack geht immer

Jede Saison wechseln die Nagellack-Trends. Einmal sind es French Nails, dann wieder Pastelltöne. Doch leuchtender Nagellack ist immer chic. Sei es ein glänzendes Rot, ein strahlendes Grün oder ein verrücktes Blau. Leuchtender Nagellack versüßt uns den Sommer und bringt Farbe in den tristen Winter.

Wenn es draußen grau wird, die Tage früher dunkel werden und wir nirgends mehr blühende Blumen und saftige Wiesen entdecken können, kann ein leuchtender Nagellack Abhilfe schaffen – gute Laune zum Draufpinseln sozusagen! Dabei sind unserer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Angefangen bei Nagelform, Lackfarbe, Musterung bis hin zum verrückten Design ist alles vertreten. Natürlich gibt es auch diesen Herbst einen Trend: kurze gefeilte, ovale Nägel, geschmückt mit dunklen Nuancen wie Nachtblau, Dunkelrot oder Purpur, sind ganz vorne dabei. Viele Varianten bietet hier Lancôme mit seiner null-Serie. Aber auch die neuen Farben von Alessandro sind es wert, getestet zu werden, für tolle leuchtende Nägel.

Damit leuchtender Nagellack auch möglichst lange hält und besonders schön aussieht, ist es wichtig, mit einem Klarlack zu grundieren und die Farbe dann am besten in zwei bis drei Schichten aufzutragen, so haben wir besonders lange Spaß an unseren knalligen Fingern.

Nun gibt es also doch einen Grund, sich auf die „dunkle Jahreszeit“ zu freuen – denn der Herbst wird leuchtend.

An die Pinsel, fertig, los!