Liebling der Woche

Der Duft der Amélie Poulain

  • step-lea

    Lea

  • step-stephan

    Stephan

  • step-kaliopi

    Kaliopi

  • Lea
  • Lea

    Paris, Paris – du wunderbares Paris. Schon lange bevor ich Paris aus der Sicht der entzückenden Amélie kannte, hatte es mir die Stadt an der Seine angetan. Prächtige Bauten, entzückende kleine Gassen, der Charme des savoir-vivre und natürlich die Mode waren die Gründe, weswegen ich mich in Paris verliebte. Ein Duft erinnert mich ganz besonders an diese atemberaubende Metropole ich ich werde vermutlich den Rest meines Lebens an die schönen Stunden in den kleinen Cafés denken, wenn ich an Ma Dame von Jean Paul Gaultier rieche. Manchmal stelle ich mir auch vor, dass die kleine Amélie diesen Duft trägt, wenn sie durch die Straßen von Paris zieht und ich finde, es würde ganz fabelhaft zu ihr passen!
Admin

„In diesem Augenblick ist alles perfekt. Die Weichheit des Lichts, dieser feine Duft, die ruhige Atmosphäre der Stadt. Sie atmet tief ein, und das Leben erscheint ihr so einfach, so klar, dass sie eine Anwandlung von Liebe überkommt und das Verlangen der gesamten Menschheit zu helfen.“ (Die Fabelhafte Welt der Amélie)

Obst, Gemüse und andere Leckerreien

Es duftet nach frischem Obst, nach leckerem Gemüse. Kopfkino! Ich berühre den samtigen Pfirsich, schmunzel über die Form von Artischocken, bewundere das strahlende Gelb der Zitronen. Und ja, der null haut mich um, lässt mich träumen. Dieser Obststand erinnert mich an einen ganz bestimmten Film…Mit dieser kleinen Überleitung komme ich zu meinem Liebling der Woche. Mein persönliches Filmhighlight, mein schon seit Jahren gekürter Liebling mit dem wundervollen Namen „Die fabelhafte Welt der Amélie“.

Emotionale Duftwelt

Menschen werden geprägt – von ihrem Umfeld, der Schule, Uni, der Arbeit, den soziale Kontakten. Filme, Musik und Dinge die uns interessieren können das bereits Geprägte untermauern. Beeinflussen und richtungsweisend wirken. Aber uns eindeutig prägen können die wenigsten dieser Dinge. Denn sie sind nicht real. Sie kurbeln unsere Fantasie an, lassen uns nachdenken. Nicht so bei der zauberhaften Amélie Poulain. Ein fantastischer Filmcharakter der mich, seit ich in den Genuss dieses Films kam, begleitet. Eine imaginäre Freundin, die nicht von meiner Seite weicht, mich geprägt hat wie keine zweite. Und auch wenn die Worte „nur ein Film“ durch meinen Kopf geistern, so ist mir eins trotzdem klar. Für mich handelt es sich hier nicht nur um einen Film. Es ist viel mehr. Es handelt sich um den Ausdruck der Schönheit die manchmal tatsächlich in der Einfachheit steckt. Ja, manchmal sind es wirklich die kleinen Dinge im Leben – egal wie abgedroschen dieser Satz auch klingen mag. Seit meiner Tätigkeit als Redakteurin bei Flaconi neige ich dazu Dinge mit verschiedenen Stimmungen in Verbindung zu bringen. Ein Spaziergang durch den Wald verwandelt sich in so viel mehr und ich nehme Kleinigkeiten viel intensiver wahr. Nicht nur mein optischer Sinn wurde geschärft. Vor allem der Geruchssinn hat bei mir an Bedeutung gewonnen. Kaum zu glauben, wie viel Gefühl und Emotion in einem Duft, einem Aroma stecken kann.

Yves Saint Laurent Parisienne – Ein Film ein Duft

Ich verbinde Düfte mit Amelie. Der Duft von Paris, der Duft ihres kleinen liebevoll eingerichteten Apartments mit diversen Pflanzen und Blumen, die sich auf den verschnörkelten Fensterbrettern tummeln. Ich bilde mir ein den Duft von Basilikum zu riechen, während ich die Zimmer durchstreife. Die Portraits mit den Tiermotiven reden mit mir. Sie erzählen mir Geschichten aus längst vergessenen Tagen, verschollenen Welten die ich nicht kenne und die trotzdem präzise und wie kleine Gemälde in meinem Kopf erscheinen. In meiner Fantasie durchstreife ich die verschiedenen Szenerien und Kulissen, trage dabei den Duft von Yves Saint Laurent Parisienne, komme mir selber vor wie eine dieser zaghaften und feinen Französinnen und höre die Klänge der wundervollen Musik von Yann Tiersen. Musik die in meinem „realen“ Leben abläuft wie in einem Film. Ein von mir zusammengestellter Soundtrack. Der Soundtrack meines Lebens! Verdächtig viele Yann Tiersen Klänge verstecken sich in meinem Soundtrack. Ein weiterer Beweis für meine Liebe zu diesem Film, zu diesem Gesamtkunstwerk.

Amélie ist dieses Wesen, dieses zarte Geschöpf das Naivität, Schönheit, Einfachheit und kindlichen Übermut vereint. Da bleibt nichts anderes als zu sagen: Einfach fabelhaft!