Wenn man(n) sich schminkt

Männer Make-Up

Männer Make-Up
Stephan Mischek

Wann ist ein Mann ein Mann? Kann jemand, der sich schminkt, noch ein ganzer Kerl sein? Männer stehen null immer noch sehr skeptisch gegenüber. Wir zeigen, dass dem gar nicht so sein muss. Nur schminken sich Männer halt anders als Frauen.

Männer Make-Up ist nicht gleich Frauen Make-Up

Wenn es um Männer Make-Up geht, ist nicht etwa die Rede von Lippenstift oder lackierten Fingernägeln. Es geht auch nicht um Rouge oder Lidschatten. Kerle müssen nicht und sollen sich nicht wie Frauen schminken. Es geht darum, wie Männer das Beste aus ihrer Optik herausholen, ohne ihren natürlichen Testosteron-Charme zu verlieren. Männer Make-Up hat nichts mit Metrosexualität zu tun oder damit, seine feminine Seite zu zeigen. Es geht allein darum, als Mann gepflegt und gut auszusehen, um mit seinem eigenen Äußeren zufrieden zu sein.

Männer Make-Up soll Frische schenken

Das Make-Up für den Mann soll vor allem eins: Frische schenken. Wenn der Teint gesund erscheint, ist das schon die halbe Miete. Pflegeprodukte für den Herrn, um Hautunreinheiten und Fältchen zu bekämpfen, haben längst den Durchbruch geschafft und sind die Basis für einen frischen Look. Aber auch für dekorative Kosmetik braucht Mann sich nicht zu schämen. Inzwischen gibt es Concealer extra für Ihn (z.B. Yves Saint Laurent Touche Eclat L´Homme). Perfekt auf den jeweiligen Hautton abgestimmt, helfen sie, Augenringe und Hautunreinheiten verschwinden zu lassen, während ein Puder mit mattierendem Effekt gegen Rötungen hilft und den Teint ebenmäßiger erscheinen lässt.

Mut zu mehr Männer Make-Up

Wer sich etwas mehr zutraut und sich nicht schämt, auch als geschminkt erkannt zu werden, darf gerne auch den Griff zu offensichtlicheren Hilfsmitteln wagen. Mit einem Mascara beispielsweise können die Augen auch beim Ihm noch mehr zum Strahlen gebracht werden, schließlich lieben Frauen schöne Männeraugen. Wichtig nur, nicht zu übertreiben und den Wimpern nicht zu viel Schwung zu geben – sonst nämlich sieht es wieder weiblich aus. Auch Kajalstift kann vom Herrn dezent angewendet werden. Ein feiner weißer Lidstrich verleiht der Augenpartie ein mysteriöses Leuchten, hinter dem sich ein aufregender Typ vermuten lässt.

Männer Make-Up ist auf dem besten Weg, sich aus dem Bereich der Tabuthemen zu befreien und einen Siegeszug anzutreten und das zu Recht. Bewusstsein für gutes Aussehen und eine gepflegte Erscheinung ist eben keine Frage des Geschlechts.