Maike & Julia im Interview

Die Autorinnen von "Von Grau zu Veilchenblau?"

Die Autorinnen von "Von Grau zu Veilchenblau?"
Stephan Mischek

Geschichten schreiben lässt sich nicht nur allein, sondern auch im Team ganz hervorragend. Der beste Beweis sind unsere Duftstory-Gewinnerinnen Maike Matzen und Julia Simmen. Seit zwölf Jahren beste Freundinnen, verzaubern sie uns nun mit ihrer gemeinsamen Liebesgeschichte “Von Grau zu Veilchenblau?”.

Und beide sind leidenschaftliche Bloggerinnen: Julia widmet sich in ihrem Weblog Rosarote Sonnenbrille den verschiedensten Lebensbereichen und Maike taucht auf ekiem in die Beauty- und Do-It-Yourself-Welt ein. Im Flaconi-Interview sprachen sie über ihre bisherigen Schreiberfahrungen und verrieten uns ihre Lieblingsdüfte.

Nehmt ihr zum ersten Mal an einem Story-Wettbewerb teil?

Maike: Ich spreche jetzt einfach mal für uns beide: An einem Story-Wettbewerb haben wir noch nie teilgenommen. Wir haben immer gedacht, wie seien für so etwas zu schlecht. Oftmals hört man in der Zeit des Internets nicht mehr viel von Schreib-Wettbewerben.

Was hat euch an unserem Wettbewerb besonders gereizt?

Maike: Gereizt hat mich, dass ich endlich mal wieder mit meiner besten Freundin zusammen kreativ sein konnte. Der Preis war natürlich auch nicht zu verachten!

Julia: Ich denke mir gerne Geschichten mit ihrer Handlung und Charakteren aus. Außerdem hat mich ein Gutschein von Flaconi sehr angesprochen, da ich gerne neue Kosmetik und Düfte ausprobiere.

Welche Rolle spielt das Thema Duft in eurem Leben?

Maike: Ich denke, das ist eher das Unbewusste, was für mich eine Rolle spielt. Wenn eine Person z.B. gut riecht, empfinde ich sie automatisch als sympathisch. Seltsam, nicht wahr?

Julia: Ich finde, Duft ist in vielen Dingen im Leben wichtig. Ich selber möchte immer gut riechen und finde es angenehm, wenn mein Freund gut riecht. Deshalb schaue ich gerne nach neuen Produkten. Wenn etwas gut duftet, dann wird es einem gleich automatisch sympathischer.

Lasst ihr euch von euren Nasen leiten?

Maike: Des Öfteren! Wenn es in der Stadt nach leckerem Essen riecht, dann laufen meine Füße gerne mal in diese Richtung, um mir zu zeigen, was es dort gibt! Aber auch, wenn es um Pflege-Produkte geht – riecht eine Handcreme nach künstlicher Erdbeere, lege ich sie wieder weg. Riecht sie jedoch nach frischer Mango, überlege ich mir, sie zu kaufen.

Julia: Ich denke schon, dass man sich immer unbewusst von seiner Nase lenken lässt. Die Nase entscheidet, wen man sympathisch findet und wem man aus dem Weg gehen sollte. Das merke ich eigentlich ziemlich oft. Auch bei anderen alltäglichen Dingen, wie zum Beispiel der Wahl des Shampoos oder Deos, achte ich auf den Duft des Produktes.

Habt ihr einen bestimmten Lieblingsduft?

Maike: Ja, „Miss Dior Cherie“ von Dior! Ein wirklich toller Duft! Ich habe ihn damals von meinem Freund geschenkt bekommen und seither benutze ich ihn nur bei besonderen Anlässen!

Julia: Ich trage gerne das Parfum „Bruno Banani Pure Woman“.

Beruht eure Story auf einer wahren Geschichte?

Julia: Hihi, nein, leider nicht! Wir beide haben sie uns zusammen ausgedacht und fanden, dass es doch eine tolle Duftstory wäre, die sich jedes Mädchen wünscht!

Worüber schreibt ihr sonst gerne?

Maike: Direkt Geschichten schreibe ich eher selten, dazu fehlt mir leider die Zeit. Aber in meinem Blog schreibe ich eigentlich fast täglich über Kosmetik und Co. Das Schreiben an solchen Berichten oder Empfehlungen entspannt mich auf eine tolle Weise! Man kann zum Beispiel seine Meinung teilen, anderen helfen und bekommt auch oft tolles Feedback!

Julia: Wenn ich Geschichten schreibe, dann handeln sie meistens von Liebe, Gefühlen und Romantik. Manchmal verarbeite ich auch bestimmte Erlebnisse, Erfahrungen oder Gefühle in kurzen Geschichten.