Mein perfekter Beauty-Tag

Mann gönnt sich ja sonst nichts...

Mein perfekter Beauty-Tag
Stephan Mischek

Nachdem einige meiner Kolleginnen schon über ihren persönlichen Pflegetag berichteten und mich mit Fragen löcherten, wie sich eine solche Beauty-Session denn bei mir gestalte, sehe ich mich nun gezwungen, einmal aus der Perspektive des Mannes zu erzählen. Dies also ist mein perfekter Beauty-Tag.

Der Start in den perfekten Beauty-Tag

Zunächst einmal ist es keineswegs so, dass Männer mit einer kurzen Katzenwäsche in den Tag starten und im Vergleich zur Frau nur den Bruchteil der Zeit im Bad verbringen. Auch wir Männer mögen es, uns ausgiebig zu pflegen. Für mich beginnt der Morgen mit einer warmen Dusche, um den Schlaf der letzten Nacht aus dem Körper zu vertreiben und die Lebensgeister zu wecken. Meine Begleiter sind Peeling und Duschgel, wobei ich frische und vitalisierende Produkte bevorzuge – als Duschgel etwa das Annemarie Börlind For Men Showergel. Im Anschluss verdient sich der Körper einen Rundum-Schutz in Form einer reichhaltigen Bodylotion, denn nichts ist unangenehmer als trockene Haut. Um das Haus in ordnungsgemäßem Zustand zu verlassen, führt der Weg unweigerlich über den Rasierer. Mein Gesicht muss nicht jeden Tag glatt sein, aber alle zwei Tage sollten die Stoppeln schon weg. Ein Rasierschaum für sensible Haut sowie ein Aftershave mit pflegender Aloe Vera sind meine liebsten Rasur-Buddys.

Mein perfekter Beauty-Tag

Kein Beauty-Tag ohne das passende Parfum

Für das perfekte Wohlgefühl muss natürlich auch ein guter Duft auf die Haut. Olfaktorisch versüßt mir null den Beauty-Tag. Ein angenehmes, nicht zu aufdringliches und absolut tolles Parfum für den täglichen Gebrauch. Abends darf es hingegen gern etwas markanter zugehen. Dann hole ich den vollen Schwung Hölzer aus dem Schrank und lege Dsquared² He Wood auf. Der richtige Duft, um aufzufallen. Schließlich fühlt man sich auch dann als Mann so richtig wohl, wenn man von anderen bemerkt und mit Lob für das tolle Parfum bedacht wird.

Ein perfekter Beauty-Tag – Das heißt, die Seele baumeln lassen

Mit morgendlichem Pflegeritual und einem passenden Duft bin ich für den Beauty-Alltag ja schon ganz gut aufgestellt. Für einen absolut perfekten Wohlfühltag reicht das aber noch nicht. Dazu gehört es auch, mal so richtig die Seele baumeln zu lassen. Am Abend in der Sauna den Stress wegschwitzen, im Schwebebad in Trance versinken oder sich in professionelle Massage-Hände zu begeben – das macht den Pflegetag erst richtig rund und ich kann ihn in vollen Zügen genießen. Denn Beauty heißt für mich in erster Linie, seinem Körper etwas zu gönnen und daraus neue Kraft zu schöpfen.