Nude Look schminken

So kreieren Sie den Trend für dieses Jahr

Nude Look schminken
Admin

Der Nude Look ist in diesem Jahr extrem angesagt. Ob auf den Nägeln, bei den Haaren oder dem Make-up, alles wird 2015 wieder natürlicher. Aber schon seit Jahren ist der Look vor allem bei den Promis beliebt, denn er lässt die Trägerin frisch und gepflegt wirken. Wir erklären, was dahinter steckt und wie Sie den Nude Look schminken.

Heißt Nude Look gleich ungeschminkt?

Nude Look, das bedeutet die natürliche Schönheit unterstreichen. So wird der Trend auch No-Make-Up genannt, doch das ist nicht so einfach wie es klingt. Denn Nude Look bedeutet nicht einfach ungeschminkt. Kleine Unebenheiten, Fältchen und andere Makel müssen genauso abgedeckt werden wie bei jedem anderen Make-up auch. Doch dabei sollte die Haut nicht zu sehr verdeckt werden und immer noch natürlich durchschimmern. Das kann mitunter mehr Zeit in Anspruch nehmen als Ihre normale Routine. Doch der Aufwand lohnt sich. Ihre Haut wirkt beim Nude Look frischer und kann Sie so jünger aussehen lassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie natürliches Make-up schminken.

Tipp: Tragen Sie Foundation mit den Händen auf, durch die Körperwärme lässt sich das Produkt besser in die Haut einarbeiten. Wenn Sie nur wenig abdecken müssen, reicht auch eine getönte Tagescreme oder BB Cream.

So strahlt der Nude Look

Wichtig beim Nude Look ist der Glow. Die Haut sollte deshalb schon vor dem Schminken durch Tagescremes oder Seren ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden. Später können Sie dann mit Highlighter nachhelfen. Einfach auf den Wangen, unter den Augenbrauen und anderen Stellen auftragen, die sie hervorheben wollen. Wenn Sie von Natur aus einen leichten Glanz in der T-Zone haben, ist dies beim Nude Look durchaus gewünscht und sollte nur leicht abgepudert werden.

Tipp: Optimal eignen sich Highlighter in flüssiger Form. Sie lassen sich gut verteilen und sehen natürlicher aus.

Nutzen Sie als Rouge Apricot-Töne oder verwenden Sie einen Bronzer. Mit dem können Sie Ihr Gesicht aufwärmen und Sie sehen leicht gebräunt aus.

Tipp: Greifen sie beim Rouge auf Cremeprodukte zurück oder tupfen sie ein wenig Lippenstift auf die Wangen. Verblenden Sie die Farbe gut. Das gibt einen wunderbar natürlichen Effekt.

Augen und Lippen komplettieren das No-Make-Up

Bei den Augen sollten Sie ganz auf Braun setzen. Lidschatten werden leicht aufgetragen, genauso wie Mascara. Betonen Sie auch die Augenbrauen nicht zu stark. Wenn Sie keine größeren Lücken in den Brauen haben, verzichten sie ganz auf das Ausfüllen. Durchbürsten und fixieren reicht schon aus.

Tipp: Mascara in Braun eignet sich wunderbar für den Nude Look, da die Farbe nicht so hart wirkt wie Schwarz. Wenn Sie auf einen Lidstrich nicht verzichten wollen, verwenden Sie auch hier einen braunen Kajal oder Eyeliner.

Für die Lippen eignet sich ein Lippenstift in Nude, oder auch ein klarer oder nur leicht getönter Lipgloss. Schminken Sie die Lippen auf keinen Fall viel dunkler, als Ihre natürliche Farbe.

Tipp: Sie können auch einfach einen getönten Lipbalm verwenden, dieser pflegt die Lippen gleichzeitig.