Óh la la!

Alles ist erleuchtet ... in der Stadt des Lichts

Paris - Stadt des Lichts
Admin

La Ville Lumière – Paris ist die Stadt des Lichts. Modemetropole, Sammelbecken für Verliebte, Fluchtstätte für alle Realitätsaussteiger und Romantiker. Nostalgie wird hier großgeschrieben. Jede Ecke, jede Gasse könnte nicht märchenhafter sein. Inspirationsquelle für Dichter, Schriftsteller, Maler und Individualisten. Vor meinem inneren Auge sehe ich Musen, die sich Paris als favorisierten Lieblingsort erkoren haben, denn hier gibt es immer viel zu tun. Hier können sie die Künstler küssen und zu wahren Höchstleistungen verführen. Ein magisches Stückchen Erde und ein Zufluchtsort für Träumer.

Von der Muse geküsst

Vielleicht ist es nur eine Muse, vielleicht schweben auch mehrere über den Dächern der Traumstadt. In jedem Fall sind sie in Paris besonders aktiv und das schon seit Jahrhunderten. Eine Muse, die das Glück hat, einen Job in Paris zu ergattern, wird wohl auf Lebenszeit arbeitstätig sein. Denn kaum ein anderer Ort diente so oft als Inspirationsquelle. Ganz klar: diesem Ort hat Gott bei der Erschaffung besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt, mit besonders viel Detailreichtum gearbeitet und übermäßig viel Schönheit verteilt. Bleibt da die Frage, ob vielleicht irgendeine andere Stadt zu kurz gekommen ist. Aber dieser Frage widmen wir uns ein anderes Mal.

Der Duft einer Stadt – Yves Saint Laurent Parisienne

Picasso, Monet oder Antoine de Saint-Exupéry – sie alle verbindet die Liebe zu einer besonders erleuchteten Stadt. Schriftsteller und Maler arbeiten hier Hand in Hand mit den Musen und nicht nur die. Auch die Mode ist ein Top-Thema in Paris. Eine besonders enge Verbindung hegt Modeschöpfer Yves Saint Laurent mit der Stadt des Lichts. So sehr, dass er es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Duft dieses magischen Ortes einzufangen und der Welt zu schenken. Seine Pariser Duftreihe gehört mittlerweile zu den Klassikern in der Parfumwelt. Ob nun Yves Saint Laurent Parisienne, ein Duft, der sich mit den feenhaften Pariser Frauen beschäftigt, oder ein anderer seiner zahlreichen Paris-Düfte. Seine Liebe und Inspiration, die er durch Paris erlangt, sind unerschöpflich.

Gedanklich begeben wir uns nun selber nach Paris. Eine kleine imaginäre Reise, die uns Kraft tanken lässt und einen Moment des Glücks verschafft. Wir schleichen durch die kleinen Gassen, machen Klischeebilder vor dem Eiffelturm und fühlen uns wundervoll dabei. Wir kaufen eine rote Baskenmütze und schweben in schicken Feenkleidern an den kleinen nostalgischen Cafés vorbei. Es duftet nach Liebe und einer auserwählten Gelassenheit. Die Dämmerung bricht herein und die Lichter der Stadt erleuchten unseren Weg. Verzaubert von so viel Schönheit und Leichtigkeit, einem Spritzer von Yves Saint Laurents Parisienne hinterm Ohr und der Gewissheit, dass es in diesem Moment keinen schöneren Ort gibt, lächeln wir den unsichtbaren Musen zu und warten auf den inspirierenden Kuss. Paris hat uns erleuchtet!