Ombre Lips: How-to

Schluss mit eintönig!

Ombre Lips
Stephan Mischek

Im letzten Jahr war Ombre der ganz große Haartrend. Jetzt gibt es den Look auch für die Lippen und wir sind absolut begeistert! Statt monotonem Lippenstift kommt jetzt ein cooler Farbverlauf auf den Mund. Wir stellen Ihnen den Make-up Trend genauer vor und erklären Ihnen, wie Sie Ombre Lips schminken.

Ombre Lips sind nicht nur schick, sondern auch praktisch!

Genau wie beim gleichnamigen Haartrend geht es auch bei den Ombre Lips darum, einen akkuraten Farbverlauf zu schaffen. In der Regel wird hierbei ein Verlauf von hell nach dunkel vollzogen, wobei Nuancen aus einer Farbfamilie verwendet werden. Darin unterscheidet sich der Ombre Look für die Lippen etwa von dem für die Nägel, wo oft stark kontrastierende Farben zum Einsatz kommen.

Beim Ombre Lippen Make-up geht es aber um mehr als nur um cooles Aussehen. Durch den Verlauf wird ein Effekt erzielt, der den Mund voluminöser wirken lässt. Es ist also die perfekte Methode, wenn Sie Ihre Lippen größer schminken wollen.

Woher kommt der Trend?

Ihren Ursprung haben die Ombre Lippen übrigens in der Travestie-Szene. Für Drag Queens sind Ombre Lips eine einfache Möglichkeit, sich ein auffälliges Make-up zu zaubern, ohne gleich völlig überschminkt auszusehen.

Inzwischen hat auch die Fashion-Branche den Trend für sich entdeckt. Ob Miu Miu, Dior oder Jason Wu – sie alle ließen ihre Models bereits mit Ombre Lips über die Runways stolzieren und zeigten, dass der Look durchaus alltagstauglich ist.

Sommerliche Ombre Lips

Absoluter Eyecatcher: Sommerliche Ombre Lips in Pfirsich und Orangerot.

Ombre Lips: Anleitung zum Nachschminken

Den neuen Lippenstift-Trend können sie übrigens ohne großen Aufwand selber schminken. In vier einfachen Schritten zaubern Sie sich perfekte Ombre Lips:

  1. Für Halt sorgen – Bei den Ombre Lips kommt es ganz besonders darauf an, dass das Make-up nicht verschmiert, da der Effekt sonst schnell dahin ist. Tragen Sie daher zunächst ein fixierendes Lippenbalsam auf (z.B. von Guerlain Liplift), damit der Lippenstift später besser hält. Alternativ können Sie auch Concealer in Kombination mit etwas Puder als Basis nutzen.
  2. Lippenkonturen zeichnen – Jetzt starten Sie mit Farbe! Nehmen Sie einen dunklen Lipliner zur Hand und zeichnen Sie damit die Konturen Ihrer Lippen nach. Nehmen Sie sich Zeit dafür, damit das Ergebnis perfekt. Wird. Anschließend die Lippen fest aufeinanderpressen.
  3. Die Lippen ausfüllen – Mit einem helleren Lippenstift füllen Sie nun das Innere Ihrer Lippen aus. Damit die Farben nahtlos ineinander übergehen, wischen Sie mit einem Pinsel ganz leicht von der Lippenkontur nach innen. So vermischen sich Lipliner und Lippenstift perfekt.
  4. Finish – Tragen Sie zum Schluss einen transparenten Lipgloss auf. Aber ganz vorsichtig, damit nichts verwischt! Der Gloss gibt den Ombre Lips schönen Glanz und verleiht ihnen zusätzliches Volumen.

Farbkombinationen für Ihre Ombre Lips

Bei der Kombination der Farben können Sie übrigens kreativ werden und selbst ein bisschen rumprobieren. Diese Varianten können wir Ihnen auf jeden Fall empfehlen:

  • Mittleres Rot und Burgunder – sieht edel aus und ist als Abend Make-up ein echter Hingucker.
  • Fuchsia und dunkles Lila – so bekommen ihre Ombre Lips einen mysteriösen Touch.
  • Orangerot und Pfirsich – geniale Sommervariante für heiße Tage!

Egal, für welche Kombination Sie sich entscheiden – achten Sie darauf, dass die dunkle Farbe auf den Konturen liegt und die hellere auf dem Lippeninneren. Nur so haben die Ombre Lips auch den gewünschten Effekt und lassen Ihren Mund voluminöser wirken.

Do or Don’t – Wie gefällt Ihnen der Ombre Look? Über einen Kommentar mit Ihrer Meinung freuen wir uns!