Perfekte Augenbrauen in drei Schritten

So bringen Sie Ihre Brauen in Form

Perfekte Augenbrauen in drei Schritten
Stephan Mischek

Nicht erst seit gestern stehen perfekte Augenbrauen im Beauty-Fokus. Ob bei Cara Delevingne oder Lily Collins – betont, aber natürlich sollen sie aussehen. Wie auch Sie pefekte Augenbrauen erlangen, erklären wir Ihnen in nur drei Schritten.

1. Die richtige Form für perfekte Augenbrauen

Die perfekte Augenbrauen-Form

Mit einem Mascara oder Bleistift lässt sich ganz leicht die perfekte Augenbrauenform ermitteln (Foto: Artdeco)

Perfekte Augenbrauen sind immer auch eine Typfrage. Bevor Sie den kleinen Augenhärchen mit der Pinzette zu Leibe rücken, müssen Sie also zunächst einmal die richtige Augenbrauenform für sich und Ihr Gesicht finden. Hierfür gibt es einen einfachen Trick: Nehmen Sie sich einen Bleistift und halten sie Ihn an die Seite Ihrer Nase. Hier sollte die Augenbraue beginnen. Alle Härchen, die zwischen dem Bleistift und der zweiten Braue liegen, werden entfernt. Wenn Sie den Bleistift nun so drehen, dass Nasenflügel und Augenaußenwinkel eine Linie bilden, ergibt sich automatisch das Ende, an dem perfekte Augenbrauen aufhören sollten.

Perfekte Augenbrauen sind stets auf die Gesichtsform abgestimmt. Während die Form bei einem rundlichen Gesicht eher gerade gehalten wird, ist sie bei einem eckigen Gesicht hingegen abgerundet. Zeichnen Sie sich die richtige Form zur Orientierung erst einmal mit einem Augenbrauenstift nach, bevor Sie mit dem Zupfen beginnen.

2. Schmerzfrei zupfen

Perfekte Augebrauen zupfen

Mit einer abgeflachten Pinzette ist punktgenaues Zupfen kein Problem.

Wenn Sie nun die Form für perfekte Augenbrauen gefunden haben, können Sie die überschüssigen Härchen entfernen. Da die Augenpartie sehr empfindlich ist, läuft das mitunter nicht ganz schmerzfrei ab. Mit der richtigen Technik steht den perfekten Augenbrauen trotzdem nichts im Weg: Spannen Sie die Haut zwischen zwei Finger und ziehen die Haare punktgenau und schnell heraus. So tut es am wenigsten weh. Kühlen Sie die betroffene Stelle anschließend mit einem Eiswürfel, um das Ziepen zu lindern und Rötungen zu vermeiden.

Wenn Sie sich selbst mit dem Zupfen schwer tun, übernimmt das gern Ihr Kosmetiker für Sie. Dieser verwendet neben der klassischen Pinzette auch die Fadentechnik oder Wachs, um die lästigen Härchen zu entfernen und Ihnen perfekte Augenbrauen zu zaubern.

3. Perfekte Augenbrauen benötigen ein wenig Farbe

Perfekte Augenbrauen schminken

Füllen Sie die Augenbrauen mit etwas Farbe aus, damit sie gleichmäßig aussehen.

Nach dem Zupfen können Sie Ihre Augenbrauen schminken und kleine Lücken mit einem Puder oder Stift auffüllen. Die Farbe sollte dabei genau Ihrer Augenbrauenfarbe entsprechen und auf keinen Fall dunkler sein. Gehen Sie beim Auffüllen behutsam vor, damit Sie auch wirklich perfekte Augenbrauen bekommen und diese nicht wie Balken aussehen. Kämmen Sie die Brauen nach dem Auffüllen noch mit einer Bürste durch und fixieren Sie sie mit etwas Gel oder Wachs.

Perfekte Augenbrauen zu erreichen, ist also nicht sonderlich schwer. Mit wenig Aufwand entsteht so ein natürlicher Look, der dem Gesicht die richtige Kontur verleiht und damit das Make-Up erst komplettiert.