Permanente Haarentfernung mit Elektroepilation

Lästige Härchen dauerhaft loswerden

Elektroepilation
Admin

Elektroepilation ist die älteste Methode zur permanenten Haarentfernung. Trotzdem kennen viele Frauen diese Art, die lästigen Härchen loszuwerden, nicht. Wir erklären die wichtigsten Fakten rund um Elektroepilation und wie Sie den richtigen Anbieter finden.

Wie funktioniert die Elektroepilation?

Durch die jahrelange Erfahrung sind die Methoden der Elektroepilation technisch extrem gut ausgereift. Dadurch sind sie besonders effektiv und gründlich bei der dauerhaften Enthaarung von Haaren. Heutzutage gelten sie sogar immer noch als die einzigen Methoden, Haare tatsächlich permanent zu entfernen.

Bei der Elektroepilation wird eine hauchdünne Sonde in den Haarkanal eingeführt, die dann kurz Strom appliziert. Dadurch wird die Haarwurzel zerstört und das Haar wächst nicht mehr nach. So sollen die Haare an den behandelten Stellen dauerhaft wegbleiben. Dauerhaft meint dabei ein Haarwachstumszyklus. Je nach Lage und Beschaffenheit der Haut ist dies eine Zeitspanne von vier bis zwölf Monaten. Es kann aber auch sein, dass die Haare deutlich länger wegbleiben.

Welche Methoden der Elektroepilation gibt es?

Bei der Elektroepilation wird zwischen drei Methoden unterschieden. Dabei ist entscheidend, welche Stromart genutzt wird, um das Haar zu entfernen. Man unterschiedet zwischen:

  • Elektrolyse: Hierbei wird Gleichstrom genutzt. Dadurch wird eine chemische Reaktion ausgelöst, die die Haarwurzel zerstört. Um diese Reaktion auszulösen muss die Sonde jedoch mindestens zwei Minuten im Haarkanal bleiben.
  • Thermolyse: Hier wird Wechselstrom verwendet und die Haarwurzel durch Hitze zerstört. Diese Methode nimmt deutlich weniger Zeit in Anspruch als die Elektrolyse.
  • Blend-Methode: Hier werden beide Stromarten gebraucht. Die Haarwurzel wird durch die chemische Reaktion zerstört und der gesamte Vorgang durch die Hitze beschleunigt.

Eine erfahrene Elektrologistin weiß, wann welche Methode anzuwenden ist. Generell gilt: Alle Methoden der Elektroepilation sind ähnlich effektiv. Damit ist kein Verfahren schlechter als das andere.

Wie findet man den richtigen Anbieter zur Elektroepilation?

Neben der richtigen Technik kommt es vor allem auf die Geschicklichkeit der Elektrologistin bei der Anwendung an. Einen professionellen Anbieter zu finden ist nicht leicht. Denn solche, die sich ausschließlich auf Elektroepilation spezialisiert haben, finden sich nur selten.

Wichtig vor der Anwendung sind eine umfassende Beratung und eine Testbehandlung. Hierbei sollten auch Alternativen aufgezeigt und eine Anamnese erhoben werden. Der Preis für eine Behandlung wird stundenweise abgerechnet. Der gängige Satz liegt dabei zwischen 50 und 110 Euro. Preise, die darunter liegen, können ein Indikator für geringe Professionalität sein. In einer Stunde schafft es eine gut ausgebildete und erfahrene Elektrologistin, zwischen 500 und 800 Haare zu entfernen.

Haben Sie bereits Erfahrungen mit der Elektroepilation? Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar unter die Produktempfehlungen.