Pflegetipps für trockene Lippen

So überstehen Sie die kalten Monate




Klicke auf einen der Punkte, um mehr zu erfahren.


Admin

Genau wie die kühler werdenden Temperaturen sind auch trockene Lippen für viele mit Herbst und Winter verbunden. Die eisigen Minusgrade lassen unsere Lippen förmlich austrocknen und machen unsere Haut spröde und rissig. Die meisten sind sich aber gar nicht darüber bewusst, dass trockene Lippen noch sehr viele andere Ursachen haben können. Welche das sind und was Sie gegen spröde Lippen unternehmen können, erfahren Sie hier.

Woher kommen trockene Lippen

Bei vielen ist die Ursache tatsächlich auf die kalte und trockene Luft zurückzuführen. Durch andauernde Kälte und ausgetrocknete Luft, die oftmals durch übermäßiges Heizen verursacht wird, werden unsere Lippen nicht mit genügend Feuchtigkeit versorgt. Spröde und rissige Lippen sind die Folge. Genauso gut können trockene Lippen aber ein Hinweis darauf sein, dass Sie zu wenig Flüssigkeit zu sich nehmen. Gerade im Winter vergessen wir leicht, dass wir trotz eisiger Kälte genug Wasser trinken sollten. Wenn Ihr Körper anfängt zu dehydrieren, spiegelt sich dies anfangs meist durch trockene Lippen wider. Vielleicht können Sie Ihre rissigen Lippen aber auch auf Ihren Schlafstil zurückführen. Wenn Sie mit offenem Mund schlafen sollten, kann die ein- und ausgeatmete Luft dazu führen, dass Ihre Lippen über Nacht austrocknen.

Das hilft gegen trockene Lippen

Für jede dieser Ursachen gibt es viele nützliche Tipps und einfache Hausmittel, die bei spröden Lippen helfen. Beherzigen Sie folgende Tipps und schon bald sollten trockene Lippen der Vergangenheit angehören.Honig ist ein sehr beliebter und effektiver Tipp gegen trockene Lippen.

  1. Fahren Sie nicht mit der Zunge über Ihre Lippen. Der Speichel trocknet Ihre Lippen auf Dauer nur noch mehr aus. Außerdem sollten Sie der Versuchung widerstehen, kleine Hautfetzen und eingerissene Stellen mit Ihren Fingern zu behandeln. Dadurch können sich Bakterien auf den offenen Stellen verbreiten – so werden trockene Lippen ganz leicht zu Herpes.
  2. Trinken Sie genügend. Trockene Lippen können durch Wasser- und Feuchtigkeitsmangel verursacht werden. Erinnern Sie sich also selbst daran, ausreichend Wasser zu trinken, um Risse vorzubeugen.
  3. Honig gegen trockene Lippen. Das ist wohl der Klassiker unter den Pflegetipps für spröde Lippen. Tragen Sie den Honig auf und lassen Sie ihn etwa zehn Minuten einwirken. Danach lecken Sie den Honig nicht ab (Sie erinnern sich an Tipp 1), sondern tupfen ihn sanft mit einem Tuch ab.
  4. Olivenöl als Alternative. Wenn Sie nicht auf Honig stehen, können Sie genauso gut zu Olivenöl greifen. Tragen Sie eine dünne Schicht auf und lassen Sie sie schön einziehen. Mehrmals täglich wiederholen. Nach kurzer Zeit sollten Sie schon eine erhebliche Verbesserung spüren.
  5. Quarkcreme auf die spröden Lippen geben. Wenn Ihre Haut schon weit eingerissen ist, hilft Honig allein nicht weiter. Rühren Sie daher eine Creme aus Quark und Honig an, die Sie dann auf Ihre Lippen geben und einwirken lassen. Durch den Quark wird Ihre Haut gekühlt und regeneriert, der Honig sorgt für Geschmeidigkeit.
  6. Benutzen Sie einen Lippenpflegestift. Trockene Lippen müssen rund um die Uhr mit Feuchtigkeit und Pflege versorgt werden. Klar, dass Sie nicht den ganzen Tag mit Honig und Quark herumlaufen können. Ein handelsüblicher Lippenpflegestift kann da Abhilfe schaffen. Achten Sie aber darauf eine Pflege auszuwählen, die möglichst frei von Farb- und Zusatzstoffen ist. Alternativ reicht Vaseline auch völlig aus.

Was sind Ihre Tipps gegen trockene Lippen?

  • Trockene Lippen
TOP
ARTIKEL
  TIPPS&TRICKS

ALLE ARTIKEL