Ready For Take-Off

Schöner fliegen

Schöner fliegen
Stephan Mischek

Fliegen heißt frei sein. Fliegen bedeutet, die Welt zu erkunden und den eigenen Horizont zu erweitern. Schon klar, nur kommt uns das ganz anders vor, wenn wir plötzlich gefangen zwischen nervigen Sitznachbarn um frische Luft und ein bisschen Ruhe ringen. Damit der nächste Flug zur entspannten Sache wird und kein Höhenkoller droht, gibt es hier unsere Beauty-Tipps zum Abheben!

Vor dem Flug

Um optimal auf den bevorstehenden Flug vorbereitet zu sein, gilt es schon daheim, einiges zu beachten. Zum Beispiel, dass wir eben nicht unser gesamtes Beauty-Case mit an Bord nehmen können, sondern uns auf wenige Accessoires beschränken müssen. Nach wie vor gilt nämlich für das Handgepäck: Behältnisse für Pflegeprodukte wie Cremes oder Gels dürfen maximal 100ml fassen und in der Summe nicht mehr als einen Liter. Das bedeutet, sich genau zu überlegen, was mit in den Flieger soll. Am besten erkundigt man sich rechtzeitig, ob es den eigenen Beauty-Liebling nicht in Reisegröße gibt. Viele Kosmetikhersteller bieten dies an und auch Parfum gibt es hin und wieder als praktisches Travelspray (z.B.Chloé Love Chloé Purse Spray). Nicht selten kommt es in der Enge des Flugzeugs zu Verspannungen. Massagen mit ätherischen Ölen können hier schon vor Reiseantritt entgegen wirken.

Ganz wichtig: Wasserzufuhr!

Häufig beträgt die Luftfeuchtigkeit im Flugzeug gerade einmal zehn Prozent. Haut und Körper trocknen bei diesen geringen Werten sehr schnell aus, weshalb auf eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit geachtet werden sollte. Alkohol im Flieger ist ein absolutes No-Go, da er den Körper zum einen unnötig belastet und zum anderen in solchen enormen Höhen unberechenbare Wirkungen zeigen kann. Am besten wird der Durst mit Wasser, Apfelschorle oder grünem Tee gestillt. Letzterer verhindert, dass sich Wasser im Gewebe ansammelt und beugt somit zusätzlich schweren Beinen vor.

Auch die Haut hat „on air“ einen höheren Bedarf an Feuchtigkeit. Unter diesen Bedingungen neigt sie dazu, auszutrocknen und reagiert schnell gereizt. Eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme (z.B. Biotherm Skin Ergetic Gesichtscreme) gehört daher in jedes Handgepäck. Auch ein Thermalspray schützt vor Trockenheit und sorgt für einen zusätzlichen Frische-Kick.

Schöner fliegen

Himmlische Augen

Auch für die Augen bedeutet der Flug zusätzliche Strapazen. Die trockene Luft im Flieger reizt sie besonders stark und kann sogar zu Infektionen führen. Augentropfen sind deshalb ein absolutes Must-Have an Bord. Zudem hilft auch hier Thermalwasser, um Reizungen zu lindern. Wer Kontaktlinsen trägt, sollte im Flugzeug auf eine Brille umsteigen, um die Augen zu entlasten.

Wichtig für schöne Augen ist nicht zuletzt ein ruhiger Schlaf – ein besonders heikles Thema in der Luft, schließlich mangelt es an Bequemlichkeit, wenn man nicht gerade First Class unterwegs ist. Für etwas mehr Gemütlichkeit sorgt ein Paschmina-Schal, eingesprüht mit dem persönlichen Lieblingsduft. Ätherische Öle wie Lavendel oder Rosmarin helfen ebenfalls zu entspannen.

Beim Make-Up ist weniger mehr

Beim Make-Up im Flieger gilt: nicht zu dick auftragen, sondern eine leichte Variante wählen. Anstelle einer stark deckenden Foundation kann eine feuchtigkeitsspendende, getönte Tagescreme verwendet werden (Tipp: Charlotte Meentzen Kräutervital Getönt Naturell). Ein Mineral-Puder sorgt nicht nur für ein mattes Finish, sondern beruhigt auch die Haut und schützt sie vor dem Austrocknen.

Auch die Lippen werden in der Höhe stark beansprucht und können schnell spröde und rissig werden. Ein Lippenpflegestift wie Sensai Colours Lip Base ist daher Pflicht. Wer auf Farbe nicht verzichten möchte, darf gern auch einen schützenden Lippenbalsam mit an Bord nehmen. Für beständig schöne Augen trotz stundenlangem Flug empfiehlt sich ein wasserfester Mascara, der unliebsame Schmiereffekte verhindert.

Gerade auf langen Trips durch die Luft sollte unbedingt auf die richtigen Pflegemaßnahmen geachtet werden. Neben einer kleinen, kosmetischen Grundausstattung sind Ernährung und Bewegung wichtig, um den Flug gesund und munter zu überstehen und erholt am Reiseziel anzukommen.