Schlupflider schminken

So geht es einfach und schnell

Schlupflider schminken
Admin

Schlupflider, so nennt man es, wenn das bewegliche Lid bei geöffneten Augen kaum oder gar nicht mehr zu sehen ist. Sie sind das Äquivalent am oberen Lid zu den Tränensäcken am unteren Lid. Schlupflider entstehen über die Jahre, bei zu viel Stress oder auch einfach durch genetische Veranlagung. Viele Frauen sehen sie als Schönheitsmakel, denn sie lassen das Auge kleiner wirken und man sieht müder aus. Doch schon die richtige Technik beim Schlupflider schminken kann viel bewirken. Wir erklären Ihnen in fünf einfachen Schritten, wie Sie Schlupflider richtig schminken.

Schlupflider schminken ist ganz einfach

  1. Nach ihrer üblichen Grundierung bereiten Sie das gesamte Lid zunächst mit einem hellen, matten Ton vor. Vergessen Sie dabei nicht den inneren Augenwinkel und die Stelle unter der Augenbraue, denn helle Farben setzen hier ein Highlight,  öffnen das Auge optisch und lassen es so größer wirken. Genau das wollen Sie beim Schlupflider schminken erreichen.
  2. Sehen Sie nun gerade in den Spiegel und markieren Sie sich den Punkt direkt über dem beweglichen Lid mit einem dunklen, matten Lidschatten. Trauen Sie sich ruhig die Farbe direkt auf die Schlupflider zu bringen. So setzen Sie optisch einen Schatten und lenken von dem Lid ab.
  3. Ziehen Sie das Lid mit den Fingerspitzen nach oben und zeichnen die nun sichtbare Lidfalte bis zum markierten Punkt nach. Dies nennt man auch die „Banane schminken“, weil die Form, in der der Lidschatten aufgetragen wird, an die Frucht erinnert. Verwenden Sie auch hier den dunklen, matten Lidschatten. Auf keinen Fall  sollten Sie beim Schlupflider schminken glitzernde Lidschatten nutzen, da diese den vertiefenden Effekt, den Sie erzielen wollen, aufheben.
  4. Sie können nun noch einen dünnen Lidstrich, mit Kajalstift oder Eyeliner ziehen. Wichtig dabei: den Strich erst über der Pupille ansetzen und nach oben auslaufen lassen. Fällt der Lidstrich nach unten, wird das Auge optisch noch mehr hinabgezogen.
  5. Wenn Sie Schlupflider schminken, verwenden Sie immer Mascara, um ihr Auge zu öffnen und den Look zu komplettieren. Tuschen Sie die oberen Wimpern dabei ruhig großzügig in mehreren Schichten. Das gibt noch mehr Volumen.

Wenn Sie unter extremen Schlupflidern leiden, die kurz über dem Wimpernkranz enden, setzen Sie ganz auf dunkle Farben und schminken Sie damit das gesamte Lid. Dabei die Farbe nicht zu nah unter den Augenbrauen enden lassen und gut verblenden.

Mit diesen kleinen Tricks können Sie einfach Schlupflider schminken und ihre Augen optisch vergrößern, für einen wachen und strahlenden Ausdruck. So machen Sie beim Schlupflider schminken alles richtig!