Schöne Fingernägel

In 5 Schritten zur perfekten Maniküre

Schöne Fingernägel
Admin

Schöne Fingernägel und Hände sind ein absolutes Muss! Sie sind Ihr Aushängeschild und spiegeln ein gepflegtes Äußeres wider. Deswegen zeigen wir Ihnen hier, wie Sie Ihre Nägel ganz leicht in fünf Schritten selbst pflegen können. Denn schöne Fingernägel sollten Sie in jeder Situation haben. Man kann ja nie wissen, wem man begegnet.

Nägel reinigen

Die Reinigung ist der erste wichtige Schritt für schöne Fingernägel. Ganz egal ob Glitzerlack, Klarlack oder gar kein Lack, wir empfehlen Ihnen Ihre Nägel immer mit Nagellackentferner zu behandeln, bevor Sie mit der weiteren Pflege fortfahren. Der Entferner säubert nicht nur die Nageloberfläche, sondern entfettet diese auch gleichzeitig. Achten Sie aber darauf, dass Sie acetonfreien Nagellackentferner benutzen, da dieser Ihre Fingernägel weniger strapaziert und austrocknet.

Nagelbad nehmen

Gönnen Sie Ihren Nägeln danach ein kleines Bad. Denn schöne Fingernägel brauchen natürlich auch Pflege. Das Bad stärkt nicht nur das Nagelweiß, sondern weicht Ihre Nägel auch leicht auf, was für den nächsten Schritt definitiv von Vorteil ist. Wenn Sie gerade kein fertiges Nagelbad zur Hand haben, können Sie auch warmes Wasser mit Seife mischen und dieses nach Belieben mit verschiedenen Ölen oder auch Zitronensaft verfeinern.

Nagelhaut entfernen

Schon sind wir beim dritten Schritt für schöne Fingernägel. Denn jetzt, wo die Nagelhaut eingeweicht ist, lässt sie sich besonders leicht mit Hilfe eines Rosenholzstäbchen zurückschieben. Bei besonders hartnäckigen Stellen empfehlen wir Ihnen auf spezielle Nagelhautentferner zurückzugreifen. Die darin enthaltene Lauge weicht das Keratin der Nagelhaut zusätzlich auf.

Nägel schneiden oder feilen?

Schöne Fingernägel brauchen natürlich nicht nur Pflege, sondern auch die richtige Form. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine Nagelfeile einer Nagelschere immer vorzuziehen ist. Das Schneiden der Nägel macht sie schnell brüchig und lässt sie einreißen.
Auch Feile ist nicht gleich Feile. Am sanftesten zum Nagel sind Sandblatt- und Glasfeilen. Achten Sie beim Feilen darauf, dass Sie immer nur in eine Richtung feilen und dies möglichst von außen nach innen. Bei der Form der Nägel sind Ihnen aber keine Grenzen gesetzt. Ob kurz oder lang, spitz oder rund, hier können Sie ganz nach ihren Belieben wählen. Schließlich müssen Sie entscheiden, was schöne Fingernägel ausmacht.

Nagellack, der letzte Schliff für schöne Fingernägel

Vor dem Lackieren benutzen Sie am besten eine Polierfeile, um die Nageloberfläche zu glätten. So schaffen Sie eine Grundlage, auf der der null besser halten kann. Falls noch ein paar Rillen übrig geblieben sind, können Sie zusätzlich zu einem Rillenfüller greifen. Dieser füllt diese nicht nur auf, sondern schützt gleichzeitig vor Verfärbungen. Für ein besonders streifenfreies Ergebnis tragen Sie Ihren Farblack zunächst in der Mitte und erst dann an den Seiten auf. Achten Sie darauf, dass Sie circa einen Millimeter Abstand zur Nagelhaut lassen, damit die Farbe nicht verläuft.

Wie Sie sehen, sind schöne Nägel leichter zu zaubern, als Sie vielleicht denken! Gönnen Sie ab und an auch mal Ihren Nägeln einen Kurzurlaub – sie werden es Ihnen danken.

Was sind Ihre Tipps für schöne Fingernägel?